Verein vermarktet eigenen Kleinbus - Nossener Unternehmen machen mit

Statt üblicher kleiner Werbeflächen und einer Vielzahl von Sponsoren verfolgt der SV Lok Nossen e.V bei seinem Projekt eine andere Idee und hat Erfolg damit.

Erstmals seit Bestehen des SV Lok Nossen e.V. können Kinder- und Jugendliche im vereinseigenen Kleinbus ihre Fahrten zu Trainings- und Wettkampfstätten im Landkreis und über dessen Grenzen hinaus antreten. Nossener Unternehmen leisten dabei einen erheblichen Anteil und tragen damit zum Gelingen des Projektes bei.

Neun einheimische Unternehmen nutzen die Möglichkeit der fahrbaren Werbung und machen auf sich aufmerksam. Neben der Flexomat GmbH, dem Autohaus Käseberg GbR, der Allradtechnik Nitsche, Vodafone - First Go - Silvio Hofmann, Deutsche Vermögensberatung - Rico Schindler, der Gebr. Jehmlich GmbH, der WVG Nossen mbH ließ sich auch die Hegewald und Peschke GmbH sowie Haunsteinputz überzeugen. Zusätzlich unterstützt uns die Firma Gebrüder Kühn Spedition GmbH bei diesem Projekt. Zwar nicht als direkter Sponsor auf dem Bus sichtbar, erfolgt die Hilfe in Form von Spenden für Spritkosten und die kostenfreie Nutzung der LKW Waschanlage.

Seit dem 14.11.2016 steht der 9 - Sitzer Ford Costum den über 700 Vereinsmitgliedern zur Verfügung und leistete schon über 10.000 km Vereinsarbeit. Bei passendem Wetter fand sich der Basketball- und Volleyballnachwuchs zum Fotoshooting ein. Beide Nachwuchsmannschaften haben schon vom neuen Fortbewegungsmittel Gebrauch gemacht. Ein reichliches halbes Jahr ist dieser schon im Einsatz um unseren Vereinsnachwuchs zu Punkt- oder Freundschaftsspielen, Trainingslagern oder Lehrgängen zu bringen. Im Nutzungskonzept ist dabei der Vorrang zum Transport des Vereinsnachwuchses verankert, aber bei freien Kapazitäten ist die Nachfrage der Herren- & Damenmannschaften ebenfalls groß. Mit großer Freude nehmen die Verantwortlichen und Initiatoren die rege Nutzung aller Sportgruppen wahr.

Zurück