Unihockey - Floorballer der Dr. Eberle – Schule Nossen qualifizieren sich für Bundesfinale

Die Sensation ist geschafft. Für die Floorballer der WK III (7./8. Klasse) konnte  das Landesfinale am 02.03.2018 in Leipzig nicht besser laufen. Ohne Niederlage und mit somit als beste sächsische Mannschaft werden die Mädels und Jungs der Oberschule unseren Freistaat in Berlin beim Bundesfinale vertreten. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest. Mit insgesamt zwei Mannschaften fuhren die Lehrer und Betreuer mit den Schülern nach Leipzig. Dank der Unterstützung des SV Lok Nossen, welcher den Vereinsbus für die Schule zur Verfügung stellte, blieb der logistische Aufwand im Rahmen.

Auch die Spieler der WK II (9./10. Klasse) zeigten eine überzeugende Leistung und sicherten sich Platz 3. Beim Landesfinale ist das leider die undankbarste Platzierung, da sich nur die erst- und zweitplatzierten Mannschaften für das Bundesfinale qualifizieren. Noch bitterer war, dass am Ende nur das Torverhältnis über die Qualifizierung für Berlin entschied, denn alle 3 Mannschaften hatten am Ende die gleiche Punktzahl. Das zeigt aber auch, dass die Leistung der WK II keinesfalls als Scheitern anzusehen ist. Alle können stolz auf das sein, was sie bis jetzt geleistet haben. Für die Oberschule Nossen sind es jetzt schon die größten Erfolge im Floorball.
Auch Schulleiter Michael Jannik konnte sich persönlich von den überragenden Leistungen seiner Schüler überzeugen. Für ihn war es selbstverständlich ebenfalls mit nach Leipzig zu fahren.
Diese Erfolge sind aber keine Zufallsprodukte, sondern das Ergebnis des effektiven und zielgerichteten GTA-Trainings von Sportlehrer Jens Grimmer und Betreuer Mario Becher. Unterstützung wird auch durch Mitglieder des SV Lok Nossen beim Training geleistet. Man kann also gespannt sein, was noch folgen wird.

Wer Interesse hat selber mal die in Deutschland noch relativ unbekannte Sportart Floorball auszuprobieren, der kann das gern über das Angebot des SV Lok Nossen immer montags ab 19:30 Uhr in der Sporthalle Choren machen.

Zurück