Gute Tradition in Nossen - Schwimmlager 2018

„Müssen wir unbedingt unter die Dusche?“, fragen die Teilnehmer des Schwimmlagers ihre Betreuer. Seit über 25 Jahren führen, unter der Leitung von Jens Grimmer, die Schwimmmeister des Nossener Volksbades, Lehrer und Schüler einen Schwimmkurs durch. Dieser findet immer in den ersten 10 Tagen der Sommerferien statt.

In diesem Jahr nahmen 41 Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren daran teil. Mutig und kraftvoll zogen sie täglich ihre Bahnen, um für das Ablegen eines Schwimmabzeichens zu trainieren. Nur wer den eigenen Willen aufbringt und die notwendigen körperlichen Voraussetzungen erfüllt, kann dieses Ziel erreichen. Unter den Teilnehmern entwickelte sich eine „Ferienlageratmoshäre“, wo man sich gegenseitig half und auch Mut zusprach. Das tägliche gemeinsame Frühstück schmeckte allen sehr gut und sorgte auch für die notwendige Energie beim Schwimmen.

Folgende Schwimmabzeichen konnten am letzten Tag überreicht werden:

  • 5 x Gold
  • 5 x Silber
  • 11 x Bronze
  • viele Seepferdchen und
  • für unsere Anfänger die Urkunde „Qualle“ als Vorstufe des Seepferdchens.

Glücklich und zufrieden mit ihren Leistungen starteten die Teilnehmer des Schwimmkurses nun in die Ferien oder den Urlaub. Diese schöne Tradition in unserer Stadt ist nicht selbstverständlich. Dank der Bereitschaft und Unterstützung vieler Freiwilliger ist das Schwimmlager überhaupt durchführbar.

Unser Dank gilt:

SV Lok Nossen, Item, Bäckerei Watzek,

den Schwimmmeistern: R. Schmidt und A. Lindner,
den Helfern: E. Büttner, L. Haupt und A. Haupt,
den Lehrern: J. Grimmer, I. Grimmer, M. Grimmer und R. Haupt

Team des Schwimmlagers

Zurück