Saisonabschlussbericht 2014/15

Nach dem wir in der Vorsaison (2013/14) in der Bezirksklasse viele Erfahrungen und Eindrücke gesammelt haben, sind wir dennoch freiwillig wieder in die Kreisunion abgestiegen.

Also starten die Damen des SV Lok Nossen Mitte November 2014 in die Vorrunde der Kreisunion Dresden. Am ersten Spieltag wussten wir nicht so recht, wie wir uns einordnen sollten und waren gespannt, wie die ersten Spiele verlaufen. Am Ende hieß es dann, zwei Spiele, zwei 3:0 Siege gegen Großröhrsdorf 2 und Post SV Dresden 4. Guter Einstand in die Saison. Spieltag 2 und 3 liefen ähnlich erfolgreich, nur das wir gegen Meißen 3 den ersten Satz in der Saison abgegeben haben, aber gegen Post SV 3 und Grün-Weiß Coschütz 4 mit 3:0 gewannen. An Spieltag 4 stand ein Heimspieltag an, leider ist die Zuschauerzahl immer etwas überschaulich und hoffen, dass das nächste Saison besser wird, dennoch haben wir es sehr gut gemeistert und auch gegen VC Dresden 2 und Grün-Weiß Coschütz 3 jeweils mit 3:0 gewonnen. Kleine Randbemerkung, im Spiel gegen VC Dresden 2 lieferten wir das beste Satzergebnis der Saison in unserer Klasse ab, mit 25:3. Die letzten beiden Spieltage der Vorrunde haben wir alle drei Spiele mit jeweils 3:0 gewonnen gegen SV Kreuzschule, USV TU Dresden 3 und BSV Lockwitzgrund. Somit standen wir nach der Vorrunde als Tabellenführer mit 30 Punkten, aus 10 Spielen, davon 10 Siege und keiner Niederlage fest. Das Satzverhältnis setzt sich aus 30:1 zusammen. Eine klasse Leistung!

In der Rückrunde hieß es dann genauso weiter machen. Möglichst keinen Punktverlust, den uns folgte dicht mit 25 Punkten Post SV Dresden 3 als 2. in der Tabelle. Vor uns standen 3 Spieltage gegen die fünf nachstehenden Teams in der Tabelle. Die restlichen Mannschaften (7.-11.) spielten ebenfalls die Plätze aus. Erster Spieltag der Rückrunde verlief genauso, wie die Vorrunde aufgehört hatte, die zwei Spiele gegen Grün-Weis Coschütz 4 und dem BSV Lockwitzgrund gewannen wir mit 3:0. Der nächste Spieltag sollte der schwerste der Saison werden. Gegen Meißen 3 retteten wir 2 Punkte, mit einem knappen 3:2 Erfolg. Doch gegen einen starken Post SV Dresden 3, war an diesem Spieltag nichts zu holen und erkämpften uns dennoch ein 1:3, leider aber keine Punkte. Somit mussten wir am letzten Spieltag entweder 3:0 oder 3:1 gewinnen, um als Erster der Kreisunion die Saison zu beenden. Gegen Post SV 4 taten wir das dann auch und haben die Saison mit einem klaren 3:0 beendet.

Demzufolge können sich die Damen des SV Lok Nossen Kreismeister nennen und eine erfolgreiche Saison auf Platz 1 abschließen. Mit insgesamt 41 erspielten Punkten, haben wir Post SV Dresden 3 ganz knapp mit einem Punkt Vorsprung hinter uns gelassen und steigen in die Bezirksklasse Dresden West auf.

Ein großer Dank gilt an alle, die uns diese Saison unterstützt haben und besonders an unsere beiden Trainer, Siegfried Hoppadietz und Karsten Dölitzsch, die sich die Zeit und Energie nehmen uns Mädels zu trainieren und uns den Punktspielbetrieb ermöglichen.

Wir sehen uns in der nächsten Saison wieder und freuen uns über zahlreiche Zuschauer die uns unterstützen.

Bis dahin, eure Volleyball Damen des SV Lok Nossen.


I. Streubel

Zurück