1. Punktespiel der SV Lok Nossen Damen

Lasset die Spiele beginnen!

Nachdem wir das gute Wetter im Sand ausgenutzt haben und uns konditionell austoben konnten, startete am 10.11.2018 der Punktspielbetrieb in der Bezirksklasse.

Diese Saison hat sich bei uns einiges verändert. Ein neues Spielsystem und neue Spielerinnen machten den ersten Spieltag besonders interessant. Wir starteten gegen den Roßweiner SV. Wir sind sehr gut in unser Spiel reingekommen und konnten von Anfang an dominieren. Mit harten Angriffen sowie fast fehlerfreien Aufschlägen konnten wir schnell zeigen wer die Nase vorn hat. Punkt für Punkt wanderten wir Richtung Satzgewinn. Ausgegangen ist der erste Satz 25:10. Im zweiten Satz konnten wir das weiterführen, was wir im ersten Satz gezeigt hatten. Auch hier ein deutliches Ergebnis von 25:15. Im letzten Satz nahmen wir noch einmal alle Kräfte zusammen und kämpften uns auch hier zu einem sensationellen Sieg. Das Ergebnis von 25:13 und somit der Spielgewinn motivierten uns für das zweite Spiel gegen den VF Ethos Riesa.

Doch jetzt stand erst einmal das Schiedsgericht an. Die Mannschaften des Roßweiner SV und der VF Ethos Riesa trennten sich mit 1:3.

Danach waren wir noch einmal an der Reihe. Leider lief es für uns von Anfang an nicht so gut. Wir machten ungewohnte Fehler und fanden nicht in das Spiel. Die Mädels aus Riesa waren hier stärker und holten sich den ersten Satz mit 25:15. Im zweiten Satz ging es schon etwas spannender zu. Punkt für Punkt kamen wir dem Satzgewinn näher. Doch die Gegnerinnen kamen immer und immer wieder an uns heran. Durch starken Kampfgeist und Konzentration konnten wir trotzdem den zweiten Satz mit 27:25 für uns entscheiden. Im dritten Satz spielten wir wieder unser Spiel und konnten am Ende einen erneuten Satzgewinn feiern mit einem Ergebnis von 25:17. Doch die Mädels aus Riesa sammelten noch einmal alle Kräfte und konnten sich nach hart umkämpften Aktionen den vierten Satz mit einem Ergebnis von 25:23 holen. Nun hieß es aufwachen, motivieren und angreifen. Der Anfang lief für uns sehr gut. Wir führten mit einem Stand von 8:4. Doch dann ließen die Kraft und die Konzentration nach. Wir machten sehr viele Fehler und konnten kein eigenes Spiel mehr aufbauen. Die Punkte wanderten immer weiter auf die Seite der Gegnerinnen. Am Ende konnten sich die Riesaer Mädels mit 2 gewonnen Spielen feiern. Der fünfte Satz endete mit einem Punktestand von 11:15. Auch wenn es für uns leider nicht gereicht hat, war es ein sehr gutes und ausgeglichenes Spiel!

ABER: Man sieht sich immer 2x in der Saison. Vielleicht können wir im zweiten Anlauf am 23.03.2019 einen Sieg klar machen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verließen wir die Halle.

Unser nächstes Spiel steht am 24.11.2018 in Dresden an. Da treffen wir auf die Mädels des Dresdner SSV IV und des SV Großenhain I.

 

In diesem Sinne, Sport frei!

Eure Damen des SV Lok Nossen

(geschrieben von Anika Schlicke)

Zurück