Volleyball - Damen - 4. Spieltag

Liebe Sportfreunde,

 

am 17.12.2017 fuhren wir nach Roßwein. Unsere Gegner an diesem Tag: Roßweiner SV und SV Rotation Großenhain I.

Wir wollten uns an dem Tag die 3 Punkte wieder holen, die uns am letzten Spieltag durch 2 Verletzungen flöten gegangen sind.

Schon im ersten Spiel, gegen die Mädels des Roßweiner SV, konnten wir unser Können unter Beweis stellen.

Allerdings war das leichter gesagt als getan. Unser Hauptfehler? Eindeutig die Annahme. Die Bälle flogen regelrecht durch die Halle. Im ersten Satz spielten wir noch einigermaßen sauber und ohne größere Fehler. Resultat: 25:17 für uns! Im zweiten Spiel wollten wir genau so weiter machen, doch es endete in einem Krimi. Punkt für Punkt kämpften wir uns in Richtung Satzgewinn, aber nicht ohne den Siegeswillen der Roßweiner. Sie machten uns den Satz so schwer, dass es am Ende ein enges Kopf an Kopf Rennen war. Zum Glück behielten wir den kühleren Kopf und siegten mit 27:25. Satz 3 hätte man am liebsten wegwerfen wollen. Durch eine gute Stimmung und Feldabwehr holten sich die Mädels aus Roßwein Satz 3 mit 25:19. Satz 4 sollte anders werden. Allerdings brauchte man dazu auch Motivation und Einsatzbereitschaft. Die hat man bei uns vergeblich gesucht. Mit ein paar guten Aktionen konnten wir uns zwar noch gut an der Wasseroberfläche halten, gaben den Satz aber mit 25:22 ab. Jetzt hieß es Satz 5. Karsten, unser Trainer, versuchte alles, um uns noch einmal zu motivieren. Mit guten Aufschlägen und einer souveränen Feldabwehr krallten wir uns den letzten Satz mit 15:12.

 

Als nächstes stand das Schiedsgericht an. Wir konnten also nun schon den Gegner beobachten und Schwächen als auch Stärken analysieren.

Das Spiel zwischen Großenhain und Roßwein endete 1:3.

 

Jetzt waren wir wieder an der Reihe. Gestärkt mit einem Stück Geburtstagskuchen von Gina, wollten wir uns jetzt volle 3 Punkte erkämpfen.

Die Mädels aus Großenhain, wirkten entspannt und konzentriert.

Nun sollte alles anders werden bei uns. Durch sichere Aufschläge, einer guten Annahme und schönen Angriffen, holten wir uns Satz 1 mit 25:20.

Über den Anfang des 2. Satzes will man eigentlich nichts schreiben. Aber gut, es hatte ein gutes Ende für uns. Mit null Einsatzbereitschaft, schlechter Annahme und keinen richtigen Angriffen, schafften es die Mädels aus Großenhain den Vorsprung auf 12:2 aufzubauen. Für uns war der Satz schon fast abgehakt. Durch eine Auszeit und einem intensiven Teamgespräch platzte bei uns der Knoten im Kopf und wir waren wach. Durch klare Aktionen wanderten wir jetzt doch Punkt für Punkt an die Satzspitze. Obwohl der Gegner alles verhindern wollte, haben wir uns doch tatsächlich den Satz mit 25:23 geholt. Wahnsinn!!!

Nun brauchten wir nur noch den 3. Satz gewinnen, um die letzten verlorenen 3 Punkte wieder aufzusammeln. Das taten wir auch. Mit Motivation, Kampfgeist und Siegeswillen, schnappten wir uns auch Satz 3 mit 25:20 und somit unsere 3 Punkte.

 

Es war ein aufregender Tag mit Höhen und Tiefen.

 

Nächstes Mal heißt es auch schon wieder: HEIMSPIEL

 

Datum: 07.01.2018

Ort: Nossen, Geschwister Scholl Gymnasium

Zeit: 9.30 Uhr

 

Wir freuen uns auf euren Besuch! Für Verpflegung ist gesorgt.

Eure Damen des SV Lok Nossen

Zurück