Trainingswochenende auf dem Rabenberg / 1. Heimspieltag in der Bezirksklasse / Großes Dankeschön an die Fahrschule Nowack

An dem letzten September Wochenende 2015 fuhr die Volleyball Damenmannschaft des SV Lok Nossen nach Breitenbrunn, in den Sportpark Rabenberg. Uns erwartete über das Wochenende, ein straffer Trainingsplan mit fünf Trainingseinheiten, Mannschaftsbesprechung und Testspielen.
Nachdem am späten Freitagnachmittag alle eingetroffen waren und sich durch das überaus leckere Essen gestärkt hatten, stand am Abend die erste Trainingseinheit an. Am Samstag Vormittag, Nachmittag und Abend standen drei weitere Traingseinheiten an. In der Nachmittags- und Abendtrainingseinheit hatten wir kurzfristige Testspielgegner gefunden, die ebenfalls ein Trainingswochenende auf dem Rabenberg absolvierten. Beide gewannen wir einmal 3:0 gegen den SSV Texima Chemnitz und das Zweite Spiel 2:0 gegen den VV Drebach/Venusberg. Am abschließenden Sonntag stand am Vormittag noch eine Trainingseinheit an und nach dem Mittag sind wir alle erschöpft, müde und mit Muskelkater wieder in Richtung Heimat abgefahren.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unserem Trainer Siegfried Hoppadietz bedanken, der uns dieses Trainingswochenende wiedereinmal ermöglicht hat und das so wunderbar organisiert hat. Wir freuen uns alle auf das nächste Jahr, wenn es wieder auf den Rabenberg geht.

Außerdem möchten wir Euch alle zu unserem ersten Spieltag der Bezirksklasse Dresden am Sonntag, den 08.11.2015 in die Sporthalle des Gymnasiums Nossen einladen. Ab 9:30 Uhr spielen wir dort gegen den Roßweiner SV und gegen die SG Wurgwitz.
Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!

Außerdem bedankt sich die Damenmannschaft auch nochmal über diesem Weg bei der Fahrschule Nowack, die uns neue Trikots sponserte. Wir haben uns alle sehr gefreut und wollen mit diesen bestmögliche Erfolge und Erfahrungen in der neuen Saison sammeln.


Wir sehen uns am ersten Spieltag (08.11.15) in Nossen, bis dahin Eure Volleyball Damen des SV Lok Nossen.


I. Streubel

Damenmannschaft 2015/16 mit neuen Trikots

Zurück