Volleyball beim SV Lok Nossen e.V - die Adresse für spaß- und leistungsorientierte SpielerInnen im Nachwuchs- und Erwachsenenbereich.

Der Anfang des Volleyballs in Nossen geht zurück bis in die 60er Jahre. Unter DCA (Dorfclub Augustusberg) nahm man sehr erfolgreich an volksportlichen Wettkämpfen teil. Aufgrund zunehmender Begeisterung integrierte man sich im Jahre 1973 in die Betriebssportgemeinschaft „LOKOMOTIVE“ Nossen als Sektion Volleyball. Ab diesem Zeitpunkt begann in Nossen das wettkampforientierte Volleyballspielen. Interessant war, dass es damals für diese Sportart gar keinen Vereinsstempel gab. Es wurde einfach im Schwimmstempel der Schriftzug Schwimmen handschriftlich mit Volleyball überschrieben.

Heute gibt es in der Abteilung Volleyball zwei Bereiche.
Zum einen den Breiten- und Freizeitbereich. Hier traieren 3 Mixmannschaften die Spaß am Volleyball haben und sich körperlich fit halten wollen.  Es wird gern mit Frauen,- Männer,- und Mixmannschaften an Turnieren teilgenommen. Zum anderen gibt es den wettkampforientierten Bereich. Hier trainieren Kinder, Mädchen und Frauen in Trainingsgruppen.