Ski - Landesjugendspiele Vogtland

Foto: EH

14. Landesjugendspiele der Wintersportarten im Vogtland

Freitag, 24.01.2020:

Am Freitagnachmittag reisten die Kids des Ski-Club Nossen mit dem Vereinsbus in Richtung Klingenthal. Mit an Bord waren natürlich bei einem solchen Event zwei der Trainer - Simon und Elena.

Die Kids verspürten schon die ganze Woche über eine sehr große Vorfreude, denn solch eine - auch gern als „Mini-Olympiade“ benannte - Veranstaltung wirft natürlich über die Landesgrenzen hinweg ihre Schatten voraus. Gegen 17.30 Uhr war man dann endlich in der Jugendherberge angekommen, wo nach und nach auch die vielen anderen Skiteams mit ihren Trainern eintrafen.

Kurz nach Ankunft hieß es gleich erst mal Abendessen, Betten beziehen und schließlich für die große Eröffnungsveranstaltung der Landesjugendspiele im Waldpark Grünheide warm anziehen.
Zur Eröffnungsveranstaltung mit olympischem Charakter trafen an diesem Ort nun sämtliche Wintersportarten aufeinander, die da waren: Langlauf, Skispringen, Biathlon, Eisschnelllauf, Rennschlittenrodeln, Eiskunstlauf, Nordische Kombination, Eishockey und natürlich Skialpin.

Foto: EH

Neben einer Feuershow, gefolgt von einer emotionalen Lasershow, durfte das Anzünden der großen Fackel für die Landesjugendspiele natürlich hierbei nicht fehlen.
Voller Stolz des aktiven Dabeiseins fuhren danach alle wieder zurück in die Jugendherberge. Das einstimmige Resümee der Kids im Auto lautete: "Wir können eigentlich so stolz sein, dass wir so etwas hier miterleben dürfen und man hier dabei sein kann“. Dieser erste bleibende Eindruck hat natürlich auch die Trainer überglücklich gemacht und es war zudem noch eine tolle innere Motivation bei jedem der Aktiven für das bevorstehende Wochenende. In der Jugendherberge angekommen, fielen dann auch alle nur noch in ihre Betten.

Samstag, 25.01.2020:

Am Samstag hieß es dann natürlich frühzeitig aufstehen, denn alles war straff durch getaktet.
6.30 Uhr Frühstück und direkt danach Abfahrt zur Wettkampfstätte, welche für die Disziplin Skialpin Erlbach, am - trotz des allgemein vermissten Winters - weiß strahlenden Kegelberg lautete.

Foto: EH

Die Aufregung bei den Kids stieg nun immer mehr. Der ausrichtende WSV Erlbach hatte den Skihang perfekt präpariert, wenn auch etwas kürzer als in den Vorjahren. Aber in diesem Winter muss man ja schon froh sein, wenn überhaupt ein Rennen stattfinden kann. Das Wetter war perfekt und sogar die Sonne lachte mit den Teilnehmern um die Wette.
Dort angekommen, lautete der Takt: Mannschaftsführersitzung, Startnummernausgabe, Einfahren und schließlich Besichtigung des 1. Laufes. Direkt im Anschluss folgten der 1. und 2. Durchgang. Insgesamt gingen 6 Kids aus Nossen an den Start. Es war wunderbar mit anzusehen, wie sich alle untereinander motivierten und unterstützten, zumal dies ja vor allem für Lotta Z., Chiara H. und Emely E. allesamt ihr erstes Skirennen überhaupt war, welches sie an diesem Tag & vor jeder Menge Mitkämpferinnen & -kämpfern zu absolvieren hatten. Schlussendlich konnten in den eigenen Reihen auch gute Ergebnisse verzeichnet werden.

Foto: EH

Helene H. gelang trotz des verpatzten 1. Laufes noch ein super 5. Platz und Nick M. landete in seiner Altersklasse sogar auf Platz 4. Nach der Siegerehrung ging es wieder zurück in die Jugendherberge, wo sich die Kinder zumindest auch mal kurz ausruhen konnten.
Am Abend fuhren dann alle erneut in den Waldpark Grünheide, wo der Landessportbund für die Kinder und Trainer der verschiedenen Sportarten einen tolles Abendprogramm organisiert hatte.
Als Erstes gab`s etwas für das leibliche Wohl sowie Getränke, gefolgt von einem abwechslungsreichen Programm und verschiedenen Spielstationen, welche die Athleten durchlaufen durften. Wieder zurück in der Jugendherberge hieß es dann allerdings auch noch: Sachen packen, Zimmer fegen und danach „nicht über Los“ direkt ab ins Bett.

Foto: EH

Sonntag, 26.01.2020:

Der Sonntag war leider schon wieder der letzte Tag der diesjährigen Landesjugendspiele … verdammt, wo war die Zeit nur derart verflogen? Nach einem gemeinsamen Frühstück fuhren alle fit und motiviert gemeinsam nach Erlbach auf „das weiße Band am sonst nur von Raureif bedeckten grünen Berg“ … auch zu der Jahreszeit gern Piste genannt. ;-)
Zum Vortag hatte sich jedoch kaum etwas verändert, womit die Kids noch immer auf eine top präparierte Piste und somit perfekte Wettkampfverhältnisse trafen. Erneut lautete die Vorbereitung für ein gutes Resultat: Einfahren und intensive Besichtigung (d. h., Einprägen aller ggf. kniffligen Stellen) des 1. Laufes.

Foto: EH

Nachdem alle Kinder doch sichtlich zögerlich in den 1. Durchgang starteten, zeigten sie durchweg einen umso stärkeren 2. Durchgang. Nick M. bestätigte seine Vortagesleistung mit Bravur und fuhr ein zweites Mal auf Platz 4. Fiona W. folgte in ihrer Altersklasse (AK) auf Platz 6, Helene H. erreichte genauso wie Lotta Z. einen super 5. Platz. Lotta hatte sich bei ihrem zweiten Skirennen ihrer noch jungen Karriere somit heute deutlich gesteigert.


Zusammenfassend war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. Unser Team ist im Rahmen dieser zweieinhalb Tage noch viel mehr zusammen gewachsen und es wurden viele Erfahrungen unter Wettkampfbedingungen gesammelt werden. Die Kids sind nun entsprechend motiviert und freuen sich schon auf die nächsten bevorstehenden Rennen, sofern in unseren Breiten der Winter halt mitspielt.

Ski Heil!

(TB / EH)

 

 

Zurück