SVS Schülerpokal und Punkterennen U14

Von den 12 geplanten Wettkämpfen in Sachsen und Thüringen fielen (nur) 4 Rennen den Witterungsbedingungen zum Opfer. Bei den Jungen waren unter den 21 Startern mit Elias Herrmann und Marco Gläsner auch zwei Starter vom Nossner Skiclub. Die Beiden schlugen sich prima und konnten nicht nur 5 Podiumsplätze, sondern noch ein Reihe weiterer Topplatzierungen erkämpfen. Beim Riesenslalom in Erlbach gelang Elias sogar ein Sieg. Diesmal gingen auch ein Nacht- und ein Parallelslalom in die Wertung des SVS-Schülerpokals ein. Leider konnten aber die beiden Jungs an zwei Rennen in Thüringen nicht teilnehmen. Damit fehlten einige wenige, aber entscheidende, Punkte für einen Podestplatz in der Gesamtwertung. Marco konnte sich am Ende trotzdem über den 5. und Elias über den 6. Platz freuen. 

Neben dem SVS Schülerpokal fahren die beiden Jungen deutschlandweite Punkterennen, die zum größten Teil in den Alpen stattfinden. Die Punktewertung setzt sich aus dem besten Slalom- und Riesenslalomrennen zusammen. Die Rennen werden z.T. auf Weltcuppisten ausgetragen. Die Mädchen starten grundsätzlich vor den Jungen. Nach 50-70 Starterinnen ist die Piste oft schon hingerichtet und hat mehr Ähnlichkeit mit einer Bobbahn. Trotzdem schafften es beide unter die 90 besten Kinder von Deutschland zu fahren.

Während Elias in der nächsten Saison in die AK U16 wechselt, darf Marco noch als „Alter“ noch einmal in der U14 ran. Die Vorbereitungen dafür haben bereits mit Grasskitraining und Inlinetraining begonnen.

F.Gläsner

Zurück