Rückblick auf die Fußball - Saison 2017/18

Die wohlmöglich zeitintensivste Abteilung geht in die Sommerpause. Mit bis zu 26 Punktspieltagen, Pokalspielen, Testspielen, Hallenturnieren sowie Arbeitseinsätzen sind die Mitglieder stark gebunden. Nicht nur Zeit, sondern auch Kosten entstehen durch die persönliche Ausstattung sowie den Anreisekosten, die durch die Eltern sowie Spieler selbst getragen werden. Wir können aber mit Stolz sagen, dass wir starke Partner und Sponsoren an unserer Seite haben, die uns in der Ausübung sowie der Präsentation der Abteilung nach Außen intensiv Unterstützen. Am 23.06. fand unser Saisonabschluß statt. Am Vormittag bestritt unsere F-Jugend ihr erstes richtiges Testspiel gegen die SG Krumbach (2:6). Anschließend wurde gemeinsam mit der gesamten Abteilung Mittag gegessen und der Abteilungsleiter ehrte einige Mitglieder. Dank ging an die Übungsleiter, die das Bindeglied zwischen den Sportlern und der Leitung darstellt und sich mit so manchen Problemen tagtäglich rumärgern muss. Zusätzlich erhielten die ehrenamtlichen Helfer eine Aufmerksamkeit. Unsere zwei Fotografen, die Woche für Woche uns für die Berichterstattung bei den Herren begleiten sowie die Helfer und Ordner am Einlass, ohne deren Engagement ein Spielbetrieb schwierig wäre. Verabschiedet wurde die Mannschaftsleiterin der Damenmannschaft Corinne Hofmann-Ehrlich, sie bleibt aber der Abteilung als Vorstandsmitglied erhalten. Im Anschluß fand das letzte Saisonspiel der Herren gegen den TSV Garsebach statt. Nach Abschluß dieses wurde der Abend gemütlich bei Bratwurst, Kaltgetränk und dem WM-Spiel Deutschland / Schweden ausgeklungen.

Wie auch andere Abteilungen sind wir weiterhin auf der Suche nach neuen Spielern für unsere Mannschaften. Gerade im Nachwuchsbereich sind neue Gesichter gern gesehen. Eine gute Nachwuchsarbeit ist Voraussetzung für die Männermannschaft. Besteht nicht das Interesse als Spieler selbst aktiv zu werden, können Sie sich gern als Übungsleiter im Nachwuchsbereich, auch wenn keine Übungsleiterausbildung vorhanden ist, engagieren. Diese Ausbildung ist zwar nicht notwendig, kann aber kostenfrei bei dem Landessportbund über den SV Lok Nossen durchgeführt werden. Nehmt dafür mit uns Kontakt auf oder komme beim Probetraining vorbei.

In diesem Sinne wünschen wir allen Mannschaften in der kommenden Saison viel Erfolg und natürlich Spaß am Fußball.

Vorstand Abteilung Fußball
René Scholz

Herren

Nach zwei sportlich fordernden Jahren in der Kreisoberliga (7. Liga) stieg man folgerichtig in die leistungsgerechte Kreisliga Meißen ab. Mit viel Zuversicht ging man in die neue Saison, auch unter dem Aspekt der Vorfreude auf die bevorstehenden Derbys gegen Deutschenbora, Barnitz & Garsebach, die immer ein Zuschauermagnet im Muldental sind. Zu Saisonbeginn erfolgte ein Generationswechsel in der Nossner Mannschaft. Die A-Jugend rückte in den Männerbereich auf und erfahrene Spieler beendeten ihre Laufbahn. Das Trainergespann Thomas Ehrlich und Frank Schirrmeister setzte die komplette Saison auf eine gesunde Mischung des 22 Mann starken Kaders in der Startaufstellung. Oftmals blieb von dem Kader nicht viel Personal für den Spieltag übrig. Die üblichen Probleme durch Schichtdienst, Familienangelegenheiten, aber auch verletzungsbedingte Ausfälle auf Schlüsselpositionen stellten die Trainer immer wieder vor Herausforderungen. Zwei mal mussten Nossner Spieler per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, mehrmals besuchten Spieler am Folgetag Fachärzte und fielen für mehrere Spieltage aus.

Die ersten zwei Spieltage wurden gleich mit 3:1 gewonnen (Strehla & Radeburg 2.) und man fühlte sich siegessicher und in der Liga angekommen. Es folgte jedoch eine Durststrecke von 7 Spielen mit dem Gewinn von nur einem Punkt. In dieser Phase konnte man sehr gut die Probleme der Umstrukturierung erkennen. Fehlende Erfahrung im Männerbereich ist hier als Hauptgrund zu nennen. Die Spiele sind schneller und körperbetonter. Leichtfertige Fehler werden von den gegnerischen Mannschaften sofort bestraft. Viele Situationen wurden nicht spielerisch gelöst und man überließ den Ball zu oft dem Gegner. Was man sich in der Offensive aufbaute, riss man sich immer wieder durch leichtfertige und individuelle Fehler ein. Am 10. Spieltag war es soweit. Es stand das Derby gegen Deutschenbora an. Für viele das Erste. Man bereitete sich sehr gut darauf vor und man zeigte die beste Saisonleistung. Am Ende standen durch einen 1:5 Auswärtssieg 3 Punkte auf der Habenseite. Am letzten Spieltag der Hinrunde trat man in Garsebach an. Durch ein 1:1 Remis nahm man den Triebischtalern die Herbstmeisterschaft.

Die Rückrunde gestaltete sich ebenfalls so holprig wie die Hinrunde. In den ersten 6 Spielen konnten nur 2 Punkte gewonnen werden. Wobei einer gegen den damals derzeitigen Tabellenführer Barnitz erkämpft wurde. Ein Spiel, in dem man sich auf das konzentrierte, was man kann und einer für den anderen kämpfte. Diese Einstellung vermisste man häufig in der vergangenen Spielzeit. Am 23. Spieltag stand das Rückspiel gegen Deutschenbora auf dem Programm. Ein komplettes Spiegelbild des Hinrunden Derbys, in dem man noch die beste Saisonleistung zeigte, präsentierte man sich diesmal von der schlechtesten Seite. Man nahm das Spiel auf die leichte Schulter und ging zu leichtfertig an die Sache heran. Folglich erfuhr man eine schmerzhafte 0:1 Niederlage. Deutschenbora konnte erstmals nach 14 Jahren (zuletzt am 14.03.2004) wieder im Muldental gewinnen. Eine Erfahrung, die man sammeln muss. Scheinbar hat dieses Spiel auch einigen die Augen geöffnet und man ging die restlichen Spiele konzentrierter an. Der Lohn dafür waren zwei Siege gegen Koselitz & Röderau-Bobersen in Folge. Am letzten Spieltag wurde Garsebach im Muldental begrüßt. Mittlerweile bei den Nossnern schon traditionell wurde die Aufstellung im losverfahren ermittelt. Somit entstand wieder eine kuriose Elf und der Spaß am Fußball stand im Vordergrund. Zu diesem Spiel wurden Falk Lantzsch und Stefan Weinert verabschiedet, die ihre aktive Laufbahn beendeten. Vielen Dank für die erbrachten Leistungen im sportlichen Bereich sowie für die Bereicherung des Vereinslebens.

In der 1. Runde des Kreispokals spielte man gegen die Spielgemeinschaft Weistropper SV / Klipphausen. Diese Partie wurde jedoch 2:0 verloren und man schied aus.

Eine durchwachsene, aber auch in gewisser Weise konstante Saison mit Ansage. Man wusste von Anfang an, was durch die Umstrukturierung auf einen zu kommt. Es wurden jeweils 11 Punkte pro Halbjahr gesammelt, im Derby mal Top, mal Flop, kämpferisch starke, aber auch spielerisch schwache Partien. Die Mannschaft musste zusammenwachsen und Erfahrungen sammeln. Dieser Lernprozess ist aber noch lange nicht abgeschlossen. Potential ist ausreichend in der Mannschaft zu finden und somit steht diesem Team eine aussichtsreiche Zukunft bevor. Unterm Strich steht der 9. Tabellenplatz. Aus sportlicher Sicht wäre es Platz 10, hinter Zehren. Hinzuweisen wäre, das Zehren und Röderau-Bobersen 6 Punkte Abzug bekommen haben. Sie haben das Schiedsrichter-Soll nicht erfüllt. Ob die Lösung mit Punkteabzug die richtige ist, oder ob man lieber Geldstrafen oder Sonstiges verhängen sollte, müssen andere entscheiden. Dennoch steht jeder Verein in der Bringe-Schuld, wenn man aktiven Sport betreiben möchte. Wer es nicht macht, muss mit Sanktionen rechnen. Ebenso ist noch zu erwähnen, dass der SV Strehla seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hat und dadurch das Spiel gegen Nossen nicht gewertet wurde. Somit wurden die 3 Punkte aus dem ersten Spiel wieder abgezogen. Am 22.07. ist Trainingsauftakt und das erste Testspiel steht an. Am 18./19. August ist dann der Auftakt für die neue Saison 2018/19.

 

Herren 2.

Schon seit der Saison 2013/14 besteht die Spielgemeinschaft Marbach 2 / Nossen 2. Somit besteht die Möglichkeit, bei einem Überhang an Spielern Marbach zu unsterstützen sowie Erfahrungen zu sammeln. In der 1. Kreisklasse - Nord belegte die Spielgemeinschaft im Kreis Mittelsachsen den 9. Tabellenplatz.

C-Jugend

Vielleicht sucht der ein oder andere vergebens unsere Jugendmannschaften im Spielbetrieb des Kreisverbandes Meißen. Das ist auch tatsächlich in dieser Saison der Fall, was aber nicht heißt, dass bei uns kein Fußball mehr gespielt wird. Nachdem unsere alte A-Jugend letztes Jahr komplett zu uns in den Männerbereich gewechselt ist, hatten wir diese Saison im Spielbetrieb nur unsere Spielgemeinschaft in der C-Jugend mit dem SV 1892 Marbach. Die Mannschaft spielt allerdings im Kreis Mittelsachsen und kämpfte dort mit Wacker Auerswalde und der SpG Striegistal/Hainichen um den 4. Tabellenplatz. Am letzten Spieltag unterlag man dem Tabellenführer und Aufsteiger und die Saison wurde auf dem 6. Tabellenplatz abgeschlossen. Wir sind besonders Stolz auf unsere Jungs, da sie sich erst diese Saison zusammengefunden haben. Wir planen auch nächstes Jahr mit dieser Spielgemeinschaft, allerdings diesmal schon als B-Junioren im Kreis Mittelsachsen.

F-Jugend

Nach zwei schönen, aber auch intensiven und teils anstrengenden Jahren der Vorbereitung starten wir nächste Saison wieder mit einer F-Jugend in den Spielbetrieb. Hier ist es vor allem unserem Trainer Peter Virchow zu verdanken, der sich dazu bereit erklärt hatte nochmal bei Null anzufangen. Mittlerweile hat er auch von Sascha Schröder tatkräftige Unterstützung erhalten, denn ohne die geht es einfach nicht. Wir hatten uns vor der Saison noch dazu entschieden in der nun fast abgelaufenen Saison 2017/18 noch nicht in den Spielbetrieb zu gehen. Aber einige Hallenturniere, sowie auch unser eigenes im Januar haben gezeigt, dass die Jungs soweit sind. Die Jungs stecken voller Tatendrang und wollen sich mit den Gegnern messen. Unsere Jungs benötigen aber noch Unterstützung, da unser Kader für die F-Jugend noch etwas dünn ist. Komm doch einfach mal bei unserem Training vorbei. Kontaktdaten und Trainingszeiten findet ihr hier! Übrigens wollen wir wieder Trainingszeiten für Bambini anbieten und suchen dafür Trainer/Betreuer und viele interessierte Spieler. Meldet euch am Besten bei unserer Abteilungsleitung oder sprecht uns einfach an!

Frauen

Die Saison der Frauen unterteilte sich in eine Herbstrunde und Platzierungsrunde. In der Herbstrunde erreichte man nach Hin- & Rückspiel den 10. Tabellenplatz von 12. Dadurch landete man in der zweiten Tabellenhälfte, die 2018 unter sich in einer Platzierungsrunde nur jeweils ein Spiel gegeneinander führten. In dieser Runde belegte man mit 4 Punkten den 7. Tabellenrang.

Alte Herren

Unsere Freizeitmannschaft spielt seit Jahren unter dem Namen Spezima Nossen. Sie bestreiten Freundschaftsspiele gegen Nachbarvereine wie Deutschenbora, Gleisberg, Döbeln, Rüsseina etc. Dadurch gibt es keine klare Saison, sondern ein Kalenderjahr ist ein Spieljahr. Dennoch gönnen sich die Alteingesessenen auch eine Sommerpause. Weiter geht es bei ihnen am 17.08.18 gegen Falkenau, 18:30 Uhr in Nossen.

Übersicht Herren

Kreisliga

DATUM ANSTOSS HEIM GAST ERGEBNIS
So, 20.08.17 15:00 Uhr SV Lok Nossen SV Strehla 2. 3:1 (2:1)
So, 27.08.17 13:00 Uhr TSV 1862 Radeburg 2. SV Lok Nossen 1:3 (1:1)
So, 10.09.17 15:00 Uhr SV Lok Nossen SV Saxonia Nauwalde 2:5 (1:2)
Sa, 16.09.17 12:30 Uhr TuS Weinböhla 2. SV Lok Nossen 7:1 (2:0)
So, 24.09.17 15:00 Uhr SV Lok Nossen SV Sachsen Zeithain 2:2 (0:0)
So, 08.10.17 15:00 Uhr LSV Barnitz SV Lok Nossen 4:1 (3:0)
So, 15.10.17 15:00 Uhr SV Lok Nossen FSV Wacker Nünchritz 1:4 (1:2)
So, 22.10.17 13:00 Uhr FSV Wacker Zehren SV Lok Nossen 3:2 (2:1)
So, 05.11.17 14:00 Uhr SV Lok Nossen SV Traktor Kalkreuth 1:3 (0:1)
So, 12.11.17 14:00 Uhr SV Deutschenbora SV Lok Nossen 1:5 (0:2)
Sa, 18.11.17 14:00 Uhr SV 20 Koselitz SV Lok Nossen 0:2 (0:0)
So, 26.11.17 13:30 Uhr SV Lok Nossen SV Röderau-Bobersen 2:4 (2:3)
So, 03.12.17 13:30 Uhr TSV Garsebach SV Lok Nossen 1:1 (1:0)

So, 18.03.18 15:00 Uhr SV Lok Nossen TSV 1862 Radeburg 2. 2:2 (1:0)
So, 25.03.18 15:00 Uhr SV Saxonia Nauwalde SV Lok Nossen 4:1 (0:1)
So, 08.04.18 15:00 Uhr SV Lok Nossen TuS Weinböhla 2. 0:4 (0:2)
So, 15.04.18 15:00 Uhr SV Sachsen Zeithain SV Lok Nossen 3:0 (2:0)
So, 22.04.18 15:00 Uhr SV Lok Nossen LSV Barnitz 3:3 (1:3)
Sa, 05.05.18 15:00 Uhr FSV Wacker Nünchritz SV Lok Nossen 3:1 (2:1)
So, 13.05.18 15:00 Uhr SV Lok Nossen FSV Wacker Zehren 2:1 (1:0)
So, 27.05.18 15:00 Uhr SV Traktor Kalkreuth SV Lok Nossen 3:0 (3:0)
So, 03.06.18 15:00 Uhr SV Lok Nossen SV Deutschenbora 0:1 (0:0)
So, 10.06.18 15:00 Uhr SV Lok Nossen SV 20 Koselitz 3:0 (0:0)
So, 17.06.18 15:00 Uhr SV Röderau-Bobersen SV Lok Nossen 3:4 (0:1)
Sa, 23.06.18 15:00 Uhr SV Lok Nossen TSV Garsebach 0:7 (0:2)

Kreispokal

DATUM ANSTOSS HEIM GAST ERGEBNIS
So, 03.09.17 15:00 Uhr Weistropper SV /​ Klipphausen SV Lok Nossen 2:0 (1:0)
    Übersicht über den Kreispokal auf fussball.de  

Übersicht Herren 2.

Übersicht C-Jugend

Übersicht Frauen

Sparkassenliga Kreisunion - Herbstrunde

DATUM ANSTOSS HEIM GAST ERGEBNIS
So, 13.08.17 15:00 Uhr Hainsberger SV SV Lok Nossen 8:2 (3:1)
So, 20.08.17 13:00 Uhr SV Lok Nossen SpG Weißig /​ Ullersdorf 0:2 (0:1)
So, 27.08.17 09:00 Uhr SpG Cossebaude/​Weinböhla SV Lok Nossen 3:0 (1:0)
So, 03.09.17 13:00 Uhr SV Lok Nossen SpVgg. Dresden-Löbtau 0:7 (0:3)
So, 10.09.17 13:00 Uhr SV Lok Nossen VS Limbach 90 Birkenhain 2:3 (1:1)
So, 24.09.17 15:00 Uhr SG Gebergrund Goppeln SV Lok Nossen 3:1 (1:0)
So, 22.10.17 13:00 Uhr SV Lok Nossen SV Grün-Weiß Ebersbach 3:5 (1:3)
So, 03.12.17 15:00 Uhr FV Löbtauer Kickers SV Lok Nossen 2:0
So, 05.11.17 12:00 Uhr SV Lok Nossen SV Johannstadt 90 2. 3:0 (1:0)
So, 19.11.17 13:00 Uhr SV Lok Nossen SV Königsblau Gohlis 4:0 (4:0)

Sparkassenliga Kreisunion - Platzierungsrunde

DATUM ANSTOSS HEIM GAST ERGEBNIS
So, 04.03.18 11:00 Uhr SV Eintracht Strehlen SV Lok Nossen Absetzung
Sa, 09.06.18 13:00 Uhr
SpG Weißig /​ Ullersdorf
SV Lok Nossen Nichantritt GAST
So, 15.04.18 13:00 Uhr SV Lok Nossen SV Johannstadt 90 2. 4:1 (1:0)
So, 22.04.18 13:00 Uhr SV Lok Nossen
VS Limbach 90 Birkenhain
0:3 (0:2)
So, 29.04.18 15:00 Uhr SG Gebergrund Goppeln SV Lok Nossen 5:2 (1:2)
So, 27.05.18 15:00 Uhr
SV Eintracht Strehlen
SV Lok Nossen 3:3 (1:2)
So, 03.06.18 13:00 Uhr SV Lok Nossen SV Königsblau Gohlis 1:2 (0:2)

Zurück