Spitzenreiter setzt sich ab

SV Lok Nossen – Traktor Kalkreuth 1:0 (1:0)

Nossen, 26.10.14. - Anstoß 15.00 Uhr

Auch Kalkreuth konnte die makellose Bilanz der Nossner nicht ankratzen. Wie erwartet setzten die Gäste auf eine robuste Zweikampfgestaltung und kamen in den ersten Minuten zu guten Möglichkeiten. Nossen scheiterte durch Rico Baum und Stefan Weinert in Führung zu gehen (20./22.). Dann war wieder einmal Kalkreuth an der Reihe. Sie kamen über die Außenbahn, doch Zählbares brachten auch sie nicht zu Stande (24.). Es folgte die 27. Minute, als Stefan Weinert einen Abpraller des Torhüters behaupten konnte. Sein Zuspiel erreichte Robin Brucke, der zur 1:0 – Führung einschoss. Aber auch die Führung brachte keine Ruhe ins Lok – Spiel. Denn es ergaben sich danach keine zwingenden Toraktionen.

Nach Wiederanpfiff machten die Nossner weiter Druck. Gleich zweimal scheiterte dabei Stephan Großjohann. Auch er war es, der in der 67. Minute alleine auf das gegnerische Tor zulief, doch er wurde abgedrängt. Danach scheiterten die Gäste an Frank Schirrmeister, der zwei – dreimal brenzlige Situationen bereinigen konnte. So blieben die drei Punkte im Muldental und mögen über die wenig attraktive Vorstellung der Mannschaft hinwegtrösten (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Drosdzol, Beyer, Goldschmidt, Baum, Scholz, Schneider, Flachenecker S. (82. Grundmann), Brucke, Großjohann, Weinert (88. Flachenecker M.)

  Fotos: Liza Marie Ehrlich

Zurück