Remis im ersten Vorbereitungsspiel

SV Lok Nossen - BSC Freiberg 2. 2:2 (1:1)

Nossen, 03.08.14 - Anstoß 15:00 Uhr

Der Wetterfrosch hatte am heutigen Sonntag alles ausgespielt, was er konnte. In der ersten Halbzeit boten sich optimale Wetterbedingungen, mit 30°C und leicht bewölktem Himmel. Zur zweiten Halbzeit mussten sich die Zuschauer Unterschlupf suchen, damit sie nicht von den Regenmaßen durchnässt worden.

Die Vorraussetzungen für ein interessantes Spiel waren gegeben. Nossen möchte als Aufsteiger die Kreisliga aufwirbeln und Freiberg ist durch die Auflösung der 3. Mannschaft komplett neu aufgestellt. Dies spiegelte sich in der ersten viertel Stunde auch wieder. Beide Mannschaften konnten keine aussichtsreifen Spielzüge setzen. In der 22. Minute ging der Gast dennoch mit 1:0 in Führung. Einen gravierenden Fehlpass in der Nossner Abwehr konnten die Gäste nutzen. Mitte der zweiten Halbzeit hatte Stefan Weinert die große Doppel-Möglichkeit, den Ausgleichtreffer zu erzielen. Nach einem Pass von Rene Scholz konnte er zentral vor dem Freiberger Tor abschliessen. Der gut aufgestellte Torhüter konnte die Möglichkeit aber vereiteln. Den Nachschuss klärte noch ein Verteidiger vor der Linie. In der 38. Minute fiel dann der Ausgleich für Nossnen. Nach einer Ecke von Stefan Weinert setzte Robin Brucke, per Kopf, den Ball unhaltbar unter die Latte. Kurz vor der Pause probierte es Rene Scholz noch einmal mit einem Distanzschuss, aber der Schlussmann konnte den Ball wieder zur Ecke parieren.

Während der Halbzeitpause ist das Wetter komplett umgeschlagen und beide Mannschaften mussten mit den neuen Bedingungen zurecht kommen. Es entstand ein Spiel auf Augenhöhe. Nun konzentriete sich das Spiel im Mittelfeld. Es waren Kondition und Zweikampfstärke gefragt. In der 55. Minute fiel das nächste Tor. Auf der linken Abwehrseite von Nossen gingen Zweikämpfe verloren, somit hatte der Freiberger Spieler Platz. Dessen Flanke kam aber nicht bei seinem Mitspieler an, sondern landete in der langen Ecke des Nossner Tores. Bald darauf hatte Freiberg die Möglichkeit, auf 3:1 zu erhöhen, doch Denny Beyer konnte den Ball noch von der Linie kratzen. Nossen steckte nicht auf und kam in der 75. Minute durch Stefan Weinert zum 2:2 Ausgleich. Nach einer Hereingabe von halblinks durch Sebastian Flachenecker vollendete er direkt in das rechte Toreck. Stefan Weinert hatte noch kurz vor Schluss den Siegtreffer auf dem Fuß, er konnte den Pass von Stephan Großjohann jedoch nicht im Tor unterbringen.

Alles in allem ein faires und zweikampfstarkes Spiel. (Wei)

Aufstellung: Schirrmeister, Grundmann, Drosdszol, Goldschmidt, Großjohann (30. Baum), Beyer, Scholz, Flachenecker, Brucke, Görnitz, Weinert

  Fotos: Liza Marie Ehrlich

Zurück