Nossner Sieg fällt zu niedrig aus

SV Lok Nossen - SV Einheit Bräunsdorf 3:1 (2:1)

Testspiel, Nossen – So. 02.08.15. 15.00 Uhr

Wenn die Nossner Mannschaft diese Leistung in der kommenden Kreisoberligasaison abrufen kann, dann dürfen sich die heimischen Fans auf spannende Spiele freuen. Nossen präsentierte sich im ersten Vorbereitungsspiel in einer starken Form. Beide Mannschaften gingen ein sehr hohes Tempo an. Nossen kannte von Beginn an nur eine Richtung und zwar die zum Bräunsdorfer Tor. Stefan Weinert und Stephan Großjohann brachten die Gästeabwehr dabei öfters in Bedrängnis. Letzterer erzielte in der 21. Minute die 1:0 Führung. Der hatte dann auch kurz darauf die Möglichkeit zum 2:0, doch der Winkel wurde am Ende zu spitz (25.). Anders auf der anderen Seite. Da kassierten die Gastgeber den Ausgleich (28.). In der 35. Minute führten die Nossner einen weiten Einwurf aus, der Ball gelang an den langen Pfosten zu Robin Brucke, der zur erneuten Führung einschob.

Nach dem Seitenwechsel brachten die Gastgeber mit Falk Lantzsch, Oliver Grundmann und und Maximilian Mewes, neue Kräfte ins Spiel. Sie fügten sich nahtlos in die Partie ein und so konnte der Sturmlauf der Lok – Elf weiter gehen. So konnte Justus Görnitz nach einem Eckball mit dem Kopf zum 3:1 vollenden (60.). Justus Görnitz und Stephan Großjohann hatten in der Folge durchaus Möglichkeiten das Ergebnis deutlicher zu machen, scheiterten aber dabei. Den Gästen gelang in der zweiten Hälfte kaum etwas, was auch einer soliden Defensive der Muldenstädter zu verdanken war. (Rad)

Nossen spielte mit: Schirrmeister (45. Mewes), Beyer, Drosdzol, Scholz, Goldschmidt (45. Grundmann), Großjohann, Schneider J., Weinert (45. Lantzsch), Eichwald, Brucke, Görnitz

Zurück