Nossen verliert trotz Überzahl

LSV 61 Tauscha 2. – SV Lok Nossen 1. 2:1 (2:0)

Tauscha, 25.09.11 - Anstoß 13:00 Uhr

Gerademal ein mageres Pünktchen aus einem Remis stand bislang für die Gastgeber zu Buche. Die Heimbilanz haben sie jetzt mit Hilfe der Nossner aufgebessert. Die Gäste gingen offenbar mit dem Vorsatz ins Spiel, von den unteren Tabellenrängen wegzukommen. Durch zwei Standardsituationen gelang ihnen in kurzer Zeit ein 2:0 – Vorsprung (9./21.). Das war einmal für ein schlechtes Stellungspiel von Denny Beyer und ein krasser Fehler durch den Nossner Schlussmann ausschlaggebend. Nossen war danach weiter bemüht besser in die Partie zu kommen. Nach wiederholtem Foulspiel dezimierten sich die Gastgeber in der 30. Minute selbst. Doch trotz dieser Unterzahl blieben sie weiter gefährlich und hätten beinahe das 3:0 erzielt (34.). Ein Schuss von Johannes Schneider und eine Direktabnahme von Sebastian Drosdzol über das Tor waren die einzigen nennenswerten Aktionen in der ersten Hälfte.

In der zweiten Halbzeit belagerten die Muldenstädter die gegnerische Hälfte und mussten jetzt einiges riskieren. Das ermöglichte dem Gegner die nötigen Räume. Denn in der 61. Minute verfehlten sie knapp den Kasten. Zwei Minuten später landete der Ball doch im Tauschaer- Kasten. Stefan Großjohann erzielte durch einen Freistoß das 1:2 (63.). Doch zu diesem Zeitpunkt mochte niemand glauben, dass das bereits der Endstand sein könnte. Zu sehr dominierte die Lok – Elf das Spiel. In der 70. Minute hatte der gleiche Spieler den Ausgleich durchaus machen müssen, doch er vertändelte leichtfertig den Ball. Großchancen von Rene Scholz (73.) und Lattentreffer von Robin Brucke (73.) und Rico Baum (80.) waren am Ende Möglichkeiten das Spiel noch zu Gunsten der Nossner zu entscheiden. Vielleicht ist diese Niederlage aber heilsam, weil sie vorerst allzu große Hoffnungen oben mitzuspielen erst mal dämpft (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Beyer, Scholz, Goldschmidt (73. Grundmann), Flachenecker (46. Ullmann), Drosdzol, Henke, Schneider, Brucke, Großjohann, Baum

Zurück