Nossen rückt auf Platz zwei vor

SV Traktor Kalkreuth – SV Lok Nossen 1. 1:5 (0:3)

Kalkreuth, 20.11.11 - Anstoß 14:00 Uhr

Nach anfänglicher Langeweile gegen Traktor Kalkreuth konnte Lok Nossen am Ende einen ungefährdeten Auswärtssieg feiern. Nun gilt es, sich mit so einer soliden Leistung auch die restlichen Spiele zu präsentieren. Die Gäste gingen durch einen geschlagenen Freistoß von Sebastian Drosdzol mit 1:0 in Führung (36.). Der zweite Treffer folgte kurz darauf.Wieder kam ein Freistoß von Sebastian Drosdzol gut hereingeschlagen, Stephan Großjohann versenkte den Ball mit dem Kopf zum 2:0 (38). Nossen setzte sich jetzt weiter gut in Szene und kam vor der Pause erneut durch Großjohann zum 3:0. Kalkreuth besaß zwar in der Nachspielzeit die Chance durch einen umstrittenen Foulelfmeter den Anschluss wieder herzustellen, doch den vergaben sie.

Gleich nach dem Wechsel legte Robin Brucke nach, machte das 4:0 – nach Unstimmigkeiten in der Kalkreuther Abwehr. Der fünfte Treffer wäre für die spielstarken Gäste in der 58. Minute möglich gewesen, wenn Stephan Großjohann den Ball vor dem Kalkreuther Tor nicht verstolpert hätte. Eine weitere gute Einschussmöglichkeit vergab nach einer Stunde der eingewechselte Rene Reuschel. Seine Direktabnahme segelte über den Kasten. In der 86. Minute wurde Rico Baum über rechts angespielt und konnte das 5:0 markieren. Dann schlich sich eine Leichtsinnigkeit im Lok - Spiel ein, dass die Gastgeber zum Ehrentreffer nutzen konnten (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Beyer, Scholz, Schneider, Richter, Baum, Drosdzol, Henke (78. Grundmann) Brucke, Goldschmidt, Großjohann (60. Reuschel)

Zurück