Nossen nutzt seine guten Torchancen zu wenig

SV Lok Nossen - LSV 61 Tauscha 2. 2:0 (1:0)

Nossen, 24.11.13. - Anstoß 14.00 Uhr

Von Beginn an nahmen die Nossner Fahrt auf und erspielten sich gute Möglichkeiten. Die hochkarätigste vergab Stefan Weinert (12.), als er von Thomas Richter am langen Pfosten angespielt wurde. Und gleich in der nächsten Szene verpasste Rico Baum noch die Führung. In der 24. Minute war er dann erfolgreich und das um so schöner.Von der rechten Seite zirkelte er die Kugel in den 16er, über den Torhüter ins lange Toreck zur Führung. Die Gastgeber waren viel mehr im Ballbesitz gewesen und es ergaben sich mehrere Chancen zur Resultatserhöhung. Eine davon hatte kurz vor der Halbzeit Rene Scholz.

Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Hausherren eindeutig, allein die Chancenverwertung war katastrophal. Bis zur gegnerischen Strafraumgrenze sah alles noch gut aus, ein zweites Tor gelang erst mal nicht. Rene Reuschel ans Außennetz (68.) und Marcel Flachenecker (73.) über das Tor verpassten den zweiten Treffer. Sebastian Drosdzols Freistoß aus gut 20 – Meter ließ der Torhüter nur nach vorn abklatschen, Stephan Großjohann konnte aber auch diesen Abpraller im Tor nicht unterbringen (78.). Doch diese klare Überlegenheit und der unbedingte Wille zahlte sich in der 83. Minute dann doch aus. Rene Reuschel erreichte ein Zuspiel, überwindet den Gästekepper und erhöhte auf 2:0. Der in den Schlussminuten eingewechselte Daniel Thomas fügte sich nahtlos ein, hatte allerdings Pech, als sein Schuss aus spitzem Winkel nur die Querlatte touchierte (85.) (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Scholz, Beyer, Großjohann, Drosdzol, Goldschmidt, Baum (80. Thomas), Richter (86. Grimmer), Brucke, Reuschel, Weinert (56. Flachenecker), Grundmann

Zurück