Nossen holt erste Auswärtspunkte

LSV Barnitz 1. – SV Lok Nossen 1. 0:2 (0:1)

Barnitz, 16.09.12 – Anstoß 15:00 Uhr

Es trafen hier zwei Kontrahenten aufeinander, die in der vergangen Woche im Pokalwettbewerb frühzeitig die Segel streichten und sich jetzt auf die bevorstehende Kreisligasaison konzentrieren konnten. Mit Chancen für für zwei Spiele hätte der 2:0 Sieg der Nossner gegen den LSV Barnitz höher ausfallen müssen. Die Gäste hatten keine Mühe ins Spiel zu finden und begannen recht ordentlich. Nach einem Querschläger im gegnerischen Strafraum, erkämpfte sich Daniel Thomas den Ball, schob ihn in den 16-er, wo Stefan Weinert mit der Fußspitze das 1:0 markieren konnte. Die erste brenzligen Situation auf der Gegenseite verhinderte Frank Schirrmeister im Nossner Kasten (26.). Die Partie verflachte jetzt immer mehr. Die einigen Stanardsituationen für die Barnitzer wurden durch die Abwehrreihen alle bereinigt, so dass kaum eine ernsthafte Torgefahr entstand. So plätscherte das Spiel bis zum Halbzeitpfiff dahin.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte die Lok – Elf nachzusetzen und den Sack zu zumachen. Sie erarbeiteten sich sich jetzt Chancen im Minutentakt, wie die von Denny Beyer, der in der 46. Minute sich im Mittelfeld durchsetzte und nur am Barnitzer Torhüter scheiterte. Nur eine Minute später vergab erneut Beyer aus ähnlicher Position. Zu diesem Zeitpunkt hätte das Spiel für die Nossner schon 4:0 stehen müssen. Dann folgte die erste Schrecksekunde auf der anderen Seite, dabei konnten die Nossner den Ball von der Torlinie schlagen. Im folgenden Angiff der Gäste wurde Rico Baum an der Strafraumgrenze gefoult. Den Freistoß nutzte Robin Brucke zum 2:0 für Nossen (61.). Gegen Ende der Partie scheiterte Stefan Weinert am Barnitzer Schlussmann, der seine Mannschaft heute vor einer höher Niederlage bewahren konnte (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Beyer, Grimmer, Scholz, Goldschmidt, Richter, Thomas (62. Lantzsch), Großjohann, Baum, Brucke, Weinert (85. Grundmann)

Zurück