Nossen hält Anschluss

SV Lok Nossen 1. – SV Lampertswalde 1. 4:2 (1:0)

Nossen, 06.11.11 - Anstoß 14:00 Uhr

Wenn der Dritte auf den Vierten trifft, kann man durchaus von einem Spitzenspiel sprechen. Dabei gab am 10. Spieltag der SV Lampertswalde im Muldental seine Visitenkarte ab. Die Gastgeber legten gleich richtig los und gingen bereits in der 7. Minute durch Johannes Schneider in Führung. Nossen zeigte auch danach gefälligen Fussball und hätte nach einer halben Stunde deutlicher führen müssen. Aber sowohl Denny Beyer als auch Thomas Richter vergaben ihre Hochkaräter (30./38.).

Mit Beginn der zweiten Hälfte drängten die Nossner auf den zweiten Treffer. Doch erst mal musste Loks - Schlussmann eine gefährliche Situation der Gäste bereinigen (54.). Nur eine Minute später zeigten die Nossner wie es gehen könnte. Ein Angriff über linke Seite von Stefan Weinert eingeleitet wurde von Marcel Henke direkt mit einem Tor abgeschlossen.Der sichere Vorsprung der Gastgeber wurde allerdings Mitte der zweiten Hälfte leichtfertig verspielt. Innerhalb von drei Minuten gelang den Gästen aus Lampertswalde der Ausgleich.Völlig unverständlich wie man den Gegner zu den Toren einlud. Die Mannschaft fing sich wieder und kam jetzt zu guten Möglichkeiten. Stephan Großjohann konnte mit seiner Chance den Gästekeeper nicht überwinden (75.) und Sebastian Drosdzols Freistoß ging knapp daneben (78.). Die Spielanteile wurden auf Seiten der Gastgeber wieder klarer. Nossen erhöhte den Druck und Stephan Großjohann als Vorbereiter, legte mit der Sohle auf den nachgerückten Rico Baum, der den Ball zum 3:2 unter die Querlatte schoss (79.).Die Gäste wehrten sich gegen die drohende Niederlage, kamen aber nicht mehr zu nennenswerten Gelegenheiten. In der Nachspielzeit wurde der Gästeschlussmann zur tragischen Figur, als der Ball von Stephan Großjohann ihm durch die Hände ins Tor rutschte. Lok Nossen gewann am Ende verdient auf Grund der kämpferischen Leistung und bleibt damit weiter oben mit dran (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister (80. Lantzsch), Beyer, Scholz, Schneider, Richter (69. Baum), Drosdzol, Henke, Brucke, (82. Goldschmidt), Weinert, König, Großjohann, Grundmann

Zurück