Nossen erfüllt seine Pflichtaufgabe

FSV Wacker Zehren – SV Lok Nossen 1. 1:4 (1:2)

Zehren , 29.04.12 - Anstoß 15:00 Uhr

Spiele gegen Mannschaften aus den unteren Tabellenrängen bergen immer die Gefahr einer Blamage, weil man unter extremen Erfolgsdruck steht. Da Zehren die letzten seiner Punkte ausnahmslos zu Hause erlangt hatte, durfte Nossen nicht auf einen Frühlingsausflug rechnen. Durch die schlechten Platzverhältnisse war an ein ordentliches Fußballspiel von vornherein nicht zu denken. So kam der frühe Führungstreffer in der 10. Minute durch Falk Lantzsch gerade recht. Kurz darauf hatte er sogar das 2:0 auf dem Fuß, aber ihm versprang der Ball (15.). Im Anschluss konnten die Gastgeber von den Ballverlusten der Nossner kein Kapital schlagen. Auf der Gegenseite bot der Lok – Elf gute Gelegenheiten. Eine davon nutzte wiederum Falk Lantzsch aus spitzem Winkel zum 2:0 (24.). Eine Uneinigkeit in der Abwehr der Gäste führte dann zum Anschlusstreffer für Zehren (26.). Dennoch gab es Gelegenheiten für die Nossner den Vorsprung auszubauen, doch die Abschlüsse wurden viel zu überhastet abgeschlossen.

Im zweiten Durchgang jagte Rico Baum eine Direktabnahme über das Tor (53.). In der 53. Minute war Nossen nicht im Bilde. Torwart Frank Schirrmeister verließ zu zögerlich sein Gehäuse, doch Zehren vergab diese mögliche Chance kläglich (60.). Und die nächste Möglichkeit für Zehren folgte kurze Zeit später, mit einem Schuss an die Lattenunterkante (65.). Doch bereits im Gegenzug erhöhten die Gäste auf 3:1 (70.). Stefan Großjohann schnappte sich die Kugel, marschierte Richtung Zehrener Tor und schoss den Ball in die Maschen. Zehren rannte dann verzweifelt an, doch diesmal scheiterten sie am Nossner Schlussmann (78./80.). In den letzten Minuten des Spiels traf Robin Brucke noch zum 4:1 (90+1) (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Beyer, Scholz, Grimmer, Goldschmidt, Weinert, Baum, Lantzsch, Brucke, Großjohann, Grundmann, Drosdzol, Patzig

Zurück