Nossen besiegt Spitzenreiter

Weistropper SV - SV Lok Nossen 0:3 (0:2)

Constappel, 02.11.13. - Anstoß 14.00 Uhr

Die bisher ungeschlagenen Weistropper mussten sich im Spitzenspiel gegen den SV Lok Nossen am Ende geschlagen geben. Beide Mannschaften begannen konzentriert. Es folgte die 11. Minute. Drei Weistropper behindern sich im eigenen Strafraum gegenseitig. Stefan Weinert war Nutznießer dieser Aktion und schob die Kugel zur Führung ein. Auf der anderen Seite besaßen die Gastgeber ihre erste Möglichkeit, aber Frank Schirrmeister war zur Stelle und konnte die Situation bereinigen. Die Chancen häuften sich hüben wie drüben. Nachdem Stefan Weinert den Ball am Torhüter vorbei spitzelte und auf Robin Brucke passte, verzog der aber deutlich (21.). Weistropp machte es aber auch nicht besser. Nach einem Eckball fliegt der Ball am Kasten vorbei (24.). Nach 32. Minuten führten die Gäste 2:0. Als Patrick Goldschmidt den Einwurf schnell vollzogen hatte, gelangte der Ball durch schnelles Direktspiel zu Rene Reuschel, der am langen Pfosten wenig Mühe hatte zu vollenden. Mit diesem beruhigenden Resultat ging es dann erst mal in die Pause.

In der zweiten Hälfte begannen die Gäste zu hektisch. Zu viel weit geschlagene Bälle in die gegnerische Hälfte, kamen postwendend zurück. Nossen hatte regelrecht das Fussballspielen eingestellt. Das hatte zur Folge, dass Frank Schirrmeister in der 70. Minute reflexartig den Anschluss verhindern konnte. Nossen fand wieder besser in die Partie. Diesmal erreicht Marcel Flachenecker auf der linken Seite den Ball, spielte den Torhüter aus und flankt auf den Kopf von Stephan Großjohann – 3:0 (74.). Weistropp setzte jetzt alles auf eine Karte und war jetzt hinten offen, dass konnten die Nossner aber nicht nutzen. Sebastian Drosdzol hatte dann auch noch Pech. Sein Freistoß von der Mittellinie landete auf der Querlatte (78.). Nossen ist nun Punktgleich mit Weistropp und kann mit viel Selbstvertrauen nächste Woche zum Revierderby in Deutschenbora antreten (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Scholz, Beyer, Großjohann, Schneider M., Goldschmidt, Baum ( 83. Thomas), Drosdzol, Brucke, Weinert, Reuschel (65. Flachenecker), Grundmann

Zurück