Niederlage zum Auftakt

SV Lok Nossen - Großenhainer FV 2. 2:7 (0:3)

Nossen, 16.08.2015 - Anstoß 15.00 Uhr,

Der SV Lok Nossen ist mit einer Niederlage in die neue Kreisoberligasaison gestartet.
Im heimischen Stadion musste sich der Neuling gegen die Reserve des Großenhainer FV mit 2:7 (0:3) geschlagen geben. Die Gastgeber mussten auf Grund einiger Ausfälle die Mannschaft umstellen. Großenhain, die als klarer Favorit ins Spiel gingen, hatten in der Anfangsphase deutlich mehr vom Spiel. Den bereits in der 5. Minute nutzten sie nach einem Fehler im Mittelfeld die Gelegenheit zur Führung. Nossen merkte man die Nervosität in der Spielklasse an. Großenhain machte nach Ballgewinn mächtig Druck. Nach 25 Minuten wieder ein Fehler der Lok – Elf, Henning Lotzmann schnappte sich das Leder und erhöhte auf 2:0. Die Gastgeber zeigten sich keinesfalls geschockt. Nach einem Einwurf von Patrick Goldschmidt, steckte Stephan Großjohann den Ball auf Rico Baum durch, doch der scheiterte am Großenhainer Torwart (25.). Auf der anderen Seite schenkten die Nossner den Ball wieder leichtfertig her und Henning Lotzmann sorgte mit seinem dritten Treffer für einen lupenreinen Hattrick (31.). Gleich nach dem Anstoß konnte der freistehende Sebastian Flachenecker den Schlussmann erneut nicht bezwingen (32.).

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber mutiger. Und mit einem herrlichen Treffer in den Torwinkel traf Johannes Schneider zum 1:3 (50.). Doch praktisch im Gegenzug stellten die Großenhainer den Tore-Abstand wieder her (51.). Nossen kam aber in der 61. Minute nochmal heran, als Rico Baum den Ball zum 2:4 über die Linie drückte (61.). Nossen versuchte jetzt alles und kassierten in der Schlussphase noch drei Treffer. Marcus Murek (85.), Georg Winkler (89.) und Lars Schumann (90.) sorgten für den 2:7–Endstand, der aus Nossner Sicht um drei Tore zu hoch ausfiel. (Rad.)

Aufstellung: Schirrmeister, Beyer, Weinert, Goldschmidt, Flachenecker S., Görnitz, Schneider J., Eichwald (81. Mewes), Baum (73. Grundmann), Brucke, Großjohann

Zurück