Kein überzeugender Auswärtssieg

SV G/W Ebersbach – SV Lok Nossen 0:2 (0:0)

Ebersbach, 23.06.13 – Anstoß 15:00 Uhr

Das vorletzte Punktspiel in Ebersbach konnte Nossen zwar gewinnen, aber ohne große spielerische Überzeugung.         In der ersten Hälfte hatte Nossen mehr Ballbesitz, konnte aber im Spielaufbau durch zu viele Fehlpässe keine klaren Torchancen herausspielen. Ebersbach dezimierte sich bereits in der ersten Halbzeit durch 2 rote Karten selbst auf 9 Mann, wodurch Räume für Nossen frei werden sollten. Diese wurden jedoch vorerst nicht genutzt und somit ging es beim Stand von 0:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte begann für die Muldenstädter wie geplant. Der Ball lief durch die freien Räume nach rechts außen. Die darauffolgende Flanke konnte Rene Scholz per Kopf zum 1:0 verwerten (48.). Nun dachte man, der Knoten sei geplatzt, aber die Unkonzentriertheit war immer noch vorhanden und es fehlte stets am letzten Pass oder der entscheidenden Idee. Nach einer Ecke für Ebersbach schaltete Nossen diesmal schnell und setzte einen Konter. Diesen konnte Stephan Großjohann zum 2:0 nutzen (63.). Nossen versuchte weitere Treffer zu erzielen, doch Fernschüsse waren an diesem Tag nicht das richtige Mittel. Weitere aussichtsreiche Chancen konnte der Ebersbacher Schlussmann durch gute Aktionen entschärfen. Ebersbach hatte sogar noch 2 Möglichkeiten, einen Treffer zu erzielen. Doch der Nossner Schlussmann Daniel Thomas hat in diesen Situationen stark pariert. So blieb es bei einem 2:0 Sieg für Nossen. (Wei.)

Aufstellung: Thomas, Scholz, Drosdzol, Goldschmidt, Grimmer (25. Grundmann), Baum, Brucke, Großjohann, Flachenecker (46. Lantzsch), Weinert, Reuschel, Richter, Schirrmeister

Zurück