Fußball - Herren - Remis zum Rückrundenstart

SV Lok Nossen - TSV 1862 Radeburg 2. 2:2 (1:0)

Für die gestrigen und heutigen großen Bemühungen bezüglich der Platzvorbereitung belohnten sich die Nossner nicht. Viele Hände und Stunden waren notwendig, um den Platz bespielbar zu machen. Es wurden die Linien frei geschoben und mit Markierungsspray nachgezeichnet. Die Strafräume wurden komplett vom Schnee befreit. Dabei machte Not erfinderisch und es wurden Bierbänke zum Räumgerät umfunktioniert. Am Ende fand man einen Platz vor, der den Wetterumständen dennoch gut bespielbar war. Die ca. 30 Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nossen ging in der 14. Minute durch Philipp Kunze in Führung. Eine scharfe Hereingabe von Stefan Weinert köpfte er aus 5 Metern in das gegnerische Gehäuse. Dies war auch zugleich der Pausenstand. Nur 4 Minuten nach Wiederanpfiff kamen die Gäste zum Ausgleich (49.). Eine Flanke von Dirk Schurig wurde immer länger und landete am Innenpfosten, von dem der Ball dann ins Tor gelangte. Ein Freistoß in der 77. Minute nutzten die Gäste zur zwischenzeitlichen Führung. Der harmlos geschossener Freistoß von Andreas Thieme setzte nochmal vor´m Nossner Schlussmann auf und rutschte ihm anschließend unter den Armen durch. In der 85. Minute köpfte Oliver Grundmann zum 2:2 Endstand ein. Nach Freistoß von Stephan Großjohann lief er sich frei und lies dem Schlussmann keine Chance. Beide Teams hatten Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden. Beide scheiterten aber in 1 gegen 1 Situationen an den Torhüttern oder an der Genauigkeit beim Abschluss. Von daher ist es ein gerechtes Unentschieden. (Wei)

Zurück