Fußball - Herren - Per Elfer zum nächsten Heimsieg

SV Lok Nossen - LSV 61 Tauscha 1:0 (1:0)

Nossen, 09.04.2017 - Anstoss 15:00 Uhr

Bei bestem Fußballwetter empfing der SV Lok Nossen den Tabellenfünften aus Tauscha im Muldental. Durch organisatorische Probleme fand die Partie auf dem Hartplatz statt, was im Nachhinein den Gastgebern in die Karten spielte, da Tauscha mit so einigen Problemen auf dem schweren Geläuf fertig werden musste. Nossen hatte gute Erinnerungen an Tauscha aus dem Hinspiel, da man dort eine der besten Leistungen der Saison abrief, obwohl man mit nur 10 Spielern anreiste und sich am Ende doch geschlagen (5:2) geben musste.

Nossen wollte das Spiel offensiv beginnen und in die eigene Hand nehmen, jedoch machte Tauscha nach knapp 40 Sekunden fast das 1:0. Anschließend fanden aber die Nossner ins Spiel. Erste Torversuche von Rico Baum und Stefan Weinert verfehlten aber das Tauschaer Gehäuse. Nossen´s Taktik ging auf und sie bekamen das Spiel in die Hand. Ein Freistoß in der 21. Minute von Robin Brucke landete im gegnerischen Strafraum. Stefan Weinert setzte nach und konnte nur durch ein Foul des Schlussmannes gestoppt werden. Den folgerichtigen Strafstoß verwandelte Robin Brucke zum 1:0. Nossen probierte es weiter, kam aber zu keiner klaren Chance mehr. Tauscha war keinesfalls schlechter, jedoch scheiterten sie bei ihren Abschlüssen am Nossner Keeper Frank Schirrmeister oder die Bälle landeten neben dem Tor.

Die Gäste wollten nicht mit leeren Taschen die Heimreise antreten. Dementsprechend sind sie in die zweite Hälfte gestartet. Nossen verpennte wieder die erste Minute der Halbzeit. Tauscha hatte wieder nach nur wenigen Sekunden eine Großchance. Der Ball prallte jedoch an den Pfosten und der Nachschuss ging über das Gehäuse. Glück für die Lok-Elf. Die Gäste probierten es weiter, jedoch kämpften die Nossner um jeden Ball, so dass ein Durchdringen sich schwierig gestaltete. Hervorzuheben sind die Innenverteidiger Robin Brucke und Denny Beyer, die schon bei den letzten Punktgewinnen der Nossner immer eine wichtige Rolle spielten. Sie liessen ihren Gegenspielern wenig Luft und verhinderten dadurch das Tauschaer Offensivspiel. Im Gegensatz zu den letzten Spielen schaffte Nossen Entlastung nach vorne. Zwei gute Hereingaben von Stefan Weinert fanden aber keinen Abnehmer. Rico Baum steckte sensationell auf den zuvor eingewechselten Oliver Grundmann durch, der das 2:0 auf den Fuß hatte. Der Tauschaer Keeper behielt jedoch die Überhand. Wieder war es Oliver Grundmann, der zur nächsten Gelegenheit kam. Nach einem steilen Pass von Denny Beyer wurde er aber im letzten Moment geblockt. Die Gäste spielten weiterhin gut mit, waren technisch besser und kamen auch zu sehr guten Möglichkeiten, jedoch scheiterten sie immer wieder an sich selbst. Die hektische Schlussphase der sehr fair geführten Begegnung konnte keiner zu seinem Gunsten nutzen.

Nossen nahm die Schwäche der Gäste dankend an und brachte die 3 Punkte mit allen Tricks und Kniffen, die der Fußball zu bieten hat, in´s Trockene. Die Gäste müssen sich an ihre eigene Nase fassen, dass sie aus diesem Spiel nichts zählbares mitgenommen haben. Sie nutzen ihre Stärken nicht aus und Nossen erkämpfte sich den zweiten Sieg in dieser Saison. (Wei)

Aufstellung
Schirrmeister, Eichwald, Beyer, Brucke, Röthling, Jakubowski (90. Jakob), Scholz, Goldschmidt, Baum, Schelauske (74. Grundmann), Weinert - Bock

Zurück