Fußball - Herren - Nossen zittert sich zum Sieg

SG Canitz – SV Lok Nossen 1:2 (0:1)

Canitz, 08.11.2015 - Anstoß 14:00 Uhr

Den Nossnern steht das Wasser im Kampf um den Klassenerhalt bis zum Hals. Insofern war es schon wichtig gegen die favorisierte SG Canitz vielleicht einen Punkt mitzunehmen. Dass es dann am Ende ein voller Erfolg wurde, damit hatte niemand gerechnet. Nossen hatte in der ersten Halbzeit ein paar heikle Situationen zu bestehen. Doch die Gastgeber fanden im Nossner Torwart Frank Schirrmeister ihren Meister. Im Spielaufbau hatten die Gäste einfach nicht die nötige Ruhe und wirkte zerfahren und nervös. Stephan Großjohann, der heute viel einstecken musste, wurde dann vor der Strafraumgrenze gefoult. Robin Brucke zirkelte die Kugel zum 1:0 ins Netz (38.). Jetzt war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Die Canitzer berannten danach das Nossner Gehäuse, doch Nossens Keeper klärte die Situationen.

Im zweiten Abschnitt war wieder Frank Schirrmeister gefragt. Erst traf Mario Lehmann in der 55. Minute den Pfosten und nur eine Minute später parierte der Gästekeeper gegen Matti Mischke. Nossen hätte auf der anderen Seite eine Unachtsamkeit des Canitzer Torhüters nutzen müssen, doch Adam Szymanowski verstolperte den Ball (58.). Die Canitzer erhöhten danach den Druck auf die Gäste. Rene Scheibe markierte dann in der 67. Minute den Ausgleich. Canitz wollte jetzt mehr und sorgte für mehr Unruhe in der Nossner Abwehr. Die Spielentscheidung fiel in der 85. Minute zu Gunsten der Lok – Elf. Ausgangspunkt war Maximilian Mewes, der von der Grundlinie im Strafraum Adam Szymanowski anspielte, dieser konnte den Ball zum 2:1 über die Linie drücken. Die Gastgeber wollten sich mit dieser Niederlage keineswegs abfinden und traf drei Minuten vor dem Ende noch einmal den Pfosten. Die Nachspielzeit geriet nochmal zur Abwehrschlacht, in der die engere Abwehr der Nossner hohen Einsatz bewies und zum stärksten Mannschaftsteil wurde (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Beyer, Scholz, Eichwald, Görnitz, Szymanowski, Brucke, Goldschmidt, Großjohann, Röthling (50. Wroblewski), Mewes

Liveticker zum Spiel

Zurück