Fußball - Herren - Nossen wieder am Tabellenende

SV Röderau-Bobersen – SV Lok Nossen 1:0 (1:0)

Röderau-Bobersen, 10.04.2016 - Anstoß 15:00 Uhr 
 
Wer nach dem ordentlichen Auftritt am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen Berbisdorf im Kellerduell in Röderau-Bobersen drei Punkte erwartet hatte, wurde bitterlich enttäuscht. Die Gäste mit einer besseren Ausgangsposition nach Röderau gekommen, ließen im Spiel viel zu viel zu. Ballverluste hatte man in der Anfangsphase und Torgefahr war Fehlanzeige. Nach zehn Minuten näherte man sich das erste Mal dem gegnerischen Tor durch Sebastian Flachenecker. Anders die Gastgeber, eine Vielzahl von Möglichkeiten konnten sie nicht verwerten. Sie zielten auch schlecht und fanden in Torwart Frank Schirrmeister immer wieder ihren Meister. Nach einem Lattentreffer in der 40. Minute, gingen sie durch einen Kopfballtreffer durch Patrick Scholz mit 1:0 in Führung (44.).

Nach dem Wechsel kamen die Muldenstädter mit mehr Elan aus der Kabine. Erst war Rene Scholz bei seinem Schussversuch viel zu zögerlich, dann scheiterte der eingewechselte Stefan Weinert am Schlussmann. Bobersen, die stets gefährlich in Tornähe kamen, hätten das Spiel schon viel früher entscheiden können. Dieses Ergebnis wollten die Nossner unbedingt vermeiden. Die nächsten Spiele werden nicht leichter, im Gegenteil. Mit Riesa, Lampertswalde und Gröditz warten durchaus schwere Aufgaben. (Rad.)

Aufstellung: Schirrmeister, Scholz, Drosdzol, Beyer, Röthling, Goldschmidt, Görnitz, Brucke, Eichwald, Flachenecker S. (60. Baum), Mewes (69. Weinert), Grundmann

Zurück