Fußball - Herren - Nossen nutzt Superstart zu wichtigen drei Punkten

SV Lok Nossen - SV Röderau-Bobersen 4:0 (2:0)

Nossen, 20.09.2015 - Anstoß 15:00 Uhr

Beiden Mannschaften war die Brisanz dieser Begegnung klar. Sowohl Nossen als auch die Gäste konnten mit den bisher erreichten Punkten nicht zufrieden sein. Nossen wusste, was die Stunde geschlagen hatte. So präsentierte sich das Team auch über die gesamte Spielzeit und hatte dabei auch einen Superstart. Stephan Großjohann markierte in der 9. Minute das 1:0. Ein Freistoß von Sebastian Drosdzol landete später genau in den Armen vom Schlussmann (23.). Die Gäste versteckten sich aber keineswegs und hatten in der 25. Minute die Chance zum Ausgleich, doch die Nossner Abwehr konnte das verhindern. Die Nossner ließen nichts anbrennen und schlossen die entscheidenden Räume. In der 28. Minute erkämpfte sich Justus Görnitz über links das Leder. Seine Hereingabe erreichte Stephan Großjohann, der den Ball zum 2:0 über die Linie drückte.

Die Hausherren kamen aus der Pause konzentrierter. Vier Minuten nach Wiederanpfiff war wieder Stephan Großjohann zur Stelle und erzielte das 3:0. Und nach Zuspiel von Sebastian Flachenecker stellte erneut Stephan Großjohann mit seinem vierten Treffer seine Torgefährlichkeit unter Beweis. Wenige Minuten vor Schluss die nächste Gelegenheit durch Großjohann, doch sein Freistoß meisterte der Schlussmann. Lok Nossen verdiente sich den ersten Heimsieg und verlässt das Tabellenende (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Beyer, Drosdzol, Scholz, Görnitz (61. Baum), Flachenecker S. (79. Mewes),  Goldschmidt, Brucke, Schneider, Eichwald (72. Grundmann), Großjohann, Jakob

 

Zurück