Fußball - Herren - Nossen mit Nullnummer

SV Lok Nossen – SV Traktor Priestewitz 0:0 (0:0)

Nossen, 19.06.2016 – Anstoß 15.00 Uhr

Auch wenn die Zuschauer ein torloses Spiel erlebten, war es ein Spiel der besseren Sorte, wenn auch nicht mit einem Happy-End für die Gastgeber. Dabei gab es genügend Nossner Torchancen, aber auch die Gäste aus Priestewitz hatten Möglichkeiten das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Ein Langweiler war die Partie keineswegs. Die ersten Chancen besaß Stefan Weinert (10./17./38.). Von den Gästen kam in der ersten Hälfte wenig, weil die Nossner gut dagegen hielten.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts waren erst mal die Priestewitzer präsenter. Aber auch sie verpassten gleich zweimal den Führungstreffer (55./60.). Nossen bestimmte danach wieder das Geschehen. Von Sebastian Flachenecker gelang der Ball zu Stefan Weinert, der das Tor knapp verfehlte (63.). Dann lag der Ball endlich im Gästetor, von Stephan Großjohann dorthin befördert, doch der Schiedsrichter gab den Treffer nicht, weil er ihn noch nicht freigegeben hatte. Nossen setzte weiter die Akzente, wurde aber erfolgreich im Abschluss gehindert. So blieb es bis zum Ende beim torlosen Unentschieden. (Rad.)

Aufstellung:
Schirrmeister, Scholz, Beyer, Goldschmidt, Brucke, Eichwald, Grundmann (52. Görnitz), Weinert (66. Baum), Jakubowski, (60. Lantzsch), Flachenecker, Großjohann

Zurück