Fußball - Herren - Nossen hält lange gut mit

BSG Stahl Riesa 2.- SV Lok Nossen 3:1 (1:0)

Riesa, 11.10.2015 - Anstoß 15:00 Uhr

Das erste Achtungszeichen setzten die Gastgeber, nachdem der Ball vom Nossner Torhüter beim Gegner landete, kam dieser postwendend zurück und viel zum Glück an den Pfosten. Gleich danach erreichte der Ball Kamil Jakubowski, der konnte den Stahl – Keeper aber nicht überwinden (6.). Nossen konnte hier durchaus mithalten. Nach einer Viertelstunde strich der Ball von Stephan Großjohann knapp das Gehäuse. Und kurz darauf verpassen gleich zwei Nossner eine Hereingabe von Felix Eichwald. Auf der anderen Seite rettete Sebastian Drosdzol vor der Linie. Es war bis dahin ein ausgeglichenes Spiel. In der 35. Minute gehen die Gastgeber durch Robert Raue 1:0 in Führung. Doch diesen Treffer hätte nicht zählen dürfen. Vorausgegangen war ein Foulspiel an Patrick Goldschmidt, was das Schiedsrichterkollektiv übersah. Kurz vor der Halbzeit nochmal eine Gelegenheit für die Nossner. Ein Freistoß von Sebastian Drosdzol lenkte der Schlussmann noch zur Seite. Es folgten Chancen von Franz Röthling und Stephan Großjonn, die brachten aber nichts ein (48./50.).

Zu diesem Zeitpunkt hätte der Ausgleich der Nossner Mannschaft einen zusätzlichen Schub gegeben. Doch es lief wieder mal in die andere Richtung. Riesa schaltete gedanklich schneller um und Robert Raue erzielte seinen zweiten Treffer (65.). Der dritte Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Ein Angriff über die rechte Seite, schloss Dirk Thieme zum 3:0 ab (75.). Obwohl das die Entscheidung war, kämpften die Gäste weiter. In der 88. Minute verkürzte Stephan Großjohann vom Elfmeterpunkt auf 1:3 (88.) (Rad.).

Aufstellung: Mewes, Beyer, Drosdzol, Scholz, Goldschmidt, Jakubowski (72. Wroblewski), Eichwald, Brucke (72. Szymanowski), Röthling, Großjohann, Weinert

Zurück