Fußball - Herren - Kreinitz gibt sich keine Blöße

SV Lok Nossen – SG Kreinitz 1:5 (1:2)

Nossen, 05.06.2016 – Anstoß 15:00 Uhr

Die Gäste, die sich am vorherigen Spieltag schon den Meistertitel sicherten und damit praktisch als Aufsteiger feststanden, landeten zu einem ungefährdeten Auswärtssieg in Nossen. Die Mannschaft von Thomas Juretzko drängte auf ein frühes Tor. Wenig später konnten sie dann auch jubeln. Nach einem Abwehrpatzer erzielten sie durch Alex Pätzold die 1:0 – Führung (10.). Doch Stefan Weinert gelang in der 24. Minute der Ausgleich. Sebastian Drosdzol zwang durch seinen Freistoß von der Mittellinie den Kreinitzer Keeper zur einer Glanztat (34.). Nach der erneuten Führung der Gäste durch Rene Kögler, beschwerten sich die Nossner beim Schiedsrichter, der ein deutliches Foul an Felix Eichwald übersah. Robin Brucke hatte vor der Halbzeit die Möglichkeit erneut auszugleichen, sein Elfmeter war aber zu unplatziert geschossen.

Nach der Pause kontrollierte Kreinitz weiter die Partie. In der 60. Minute ließ man Maik Wachsmuth ungehindert in der Strafraum eindringen und zum 3:1 erhöhen. Als Alex Pätzold mit seinem zweiten Treffer zum 4:1 den Nossner Schlussmann überwinden konnte war das Spiel entschieden (71.). Nach zuvor vergebenen Chancen der Gäste schnürte Maik Wachsmuth mit dem 5:1 ebenfalls seinen Doppelpack. Glückwunsch an die SG Kreinitz, die den Aufstieg souverän verdient haben und in der kommenden Saison in der Landesklasse spielen werden. (Rad.)

Aufstellung: Schirrmeister, Scholz, Drosdzol, Beyer, Goldschmidt, Brucke, Röthling, Eichwald, Baum (85. Grundmann), Weinert, Jakubowski, Flachenecker

Zurück