Fußball - Frauen - Starker Kampf um Schlamm

SV Lok Nossen - Post SV Dresden 2. 3:7 (2:5)

Nossen, 29.11.2015 - Anstoß 13:00 Uhr

Zum ersten Adventssonntag bestritten unsere Frauen zuhause das erste Saisonrückspiel und mussten nicht nur gegen den Gegner Post SV Dresden 2. sondern auch gegen absolut schlechte Witterungs- und Platzverhältnisse kämpfen. Mit leider nur 7 Spielerinnen wusste man, es würde kein einfaches Spiel werden und so kassierte man bereits in der 3. Spielminute das erste Gegentor. Der Ausgleichstreffer ließ glücklicherweise nicht lange auf sich warten, S. Storch netzte in der 5. Spielminute. Unsere Frauen kämpften stark, auf so einem Untergrund hatte man bisher noch nicht gespielt, doch in der 18. Spielminute schlug Post SV erneut zu. Den kurzen Ausfall von T. Scheller, die verletzungsbedingt behandelt werden musste, nutzten die Gäste in Überzahl und erzielten in den Spielminuten 18, 20 und 21 weitere 3 Treffer. Wieder vollzählig konnte dann die Lok-Sieben kurz vor dem Pause noch ein Zeichen setzen.

Wieder aufgetaut und mit unbändigem Kampfgeist ging man in die zweite Hälfte und bereits nach 5 Minuten klingelte es im Gästetor durch T. Scheller. Die Torhüterin der Gäste machte es unseren Frauen nicht einfach und so parierte sie vielen guten Torschüssen, die unsere Frauen hätten zum Ausgleich bringen können. So musste man noch 2 Tore hinnehmen (65. & 75. Spielminute) um dann endlich den heiß ersehnten Schlusspfiff zu hören, der diese Schlammschlacht beendete.

Den Frauen bleibt zu wünschen, dass alle Verletzten wieder fit werden und Sie im neuen Jahr personell besser aufgestellt sind um noch einmal angreifen zu können.

Aufstellung: N. Kaufmann, A. Bruder, K. Uhlig, J. Heidrich, S. Storch, T. Scheller, V. Hädelt

Zurück