Fußball - D-Jugend - Wichtigen Heimsieg erkämpft

SV Lok Nossen - TUS Weinböhla 2. 2:1 (0:1)

Nossen, 10.04.2016 - Anstoß 11:00 Uhr

Am heutigen Sonntagvormittag haben wir die TUS Weinböhla zum Nachholespiel auf unserem Muldentalsportplatz begrüßt.Mit voller Mannschaftsstärke sind wir zu diesem wichtigen Spiel angetreten.Nur durch einen Sieg konnten wir den verloren gegangenen 3. Platz in der Tabelle zurückerobern.Die Zeichen standen nicht gerade auf einen Sieg, da wir nach der Winterpause noch nicht punkten konnten. Weinböhla hingegen kam selbstbewußt, mit einem 15:0 vorige Woche gegen Leuben im Rücken, zum Wettkampf. Beide Mannschaften tasteten sich die ersten Minuten ab und erspielten sich kaum Torchancen.Weinböhla hat sich mit 3 Kindern aus der 1. Mannschaft verstärkt - was ligitim ist - dies schränkte unsere Möglichkeit auf einen Sieg deutlich ein. Die Gäste waren im laufe der ersten Hälfte deutlich besser, ohne wirklich gefährlich an unser Tor zu gelangen. Nur durch kämpferischen Einsatz konnten wir unsere technische Defizite gegenüber dem Gegner ausgleichen.
Weinböhla konnte dann durch die technisch starken Spieler aus ihrer 1.Mannschaft auch das 1:0 herausspielen.Unsere Abwehr konnte dem nichts entgegensetzen. Wir retteten das knappe 0:1 in die Pause.In der Pause musste ich einige Spieler an Ihren Kampfeswillen und an die Laufbereitschaft erinnern. Generell hat die Umstellung von einer vierer Abwehrkette auf eine Dreierkette schon etwas mehr gebracht. Zumahl Cedric Weigelt im Mittelfeld Neuland betrat und dieses speziell in der zweiten Hälfte, gemeinsam mit der Einwechslung von Luca Schröter(Abwehr), unserem Spiel mehr Sicherheit gab.In der zweiten Hälfte haben wir energisch, körperlich und kämpferisch dagegengehalten.Die technisch starken Spieler von Weinböhla wurden nun quasi niedergerungen und verloren somit die Lust am spielen.Wir gewannen nun die Zweikämpfe im Mittelfeld und setzten Weinböhla mehr und mehr unter Druck.Eine schöne Kombination zwischen Simon Höber und Dominik Mahler, ermöglichte
ein Solo von Dominik bis in den Strafraum, wo er nur duch ein Faul vom Torhüter gestoppt werden konnte.Der nicht ganz glücklich pfeifende Schiedsrichter Markus Bock, er ist noch in der Lernphase,zeigte aber sofort auf den Punkt.Luca Schröter verwandelte sicher zum mitlerweile verdienten 1:1. Nun witterten wir Morgenluft und nahmen den Kampf um die drei Punkte und dem 3. Platz in der Tabelle an.Der Gegner verlor an Selbstbewußtsein und wir wuchsen über uns hinaus.....Martin Beyer setzte an der Mittellinie mit einem Solo an. Er kämpfte sich bis zum gegnerischen Törhüter durch und spitzelte mit der Fußspitze im fallen den Ball am Törhüter vorbei ins Tor!!!!Nun waren alle Dämme gebrochen und das Muldental bebte...die zahlreichen Eltern jubelten und die Spieler lagen sich in den Armen. Es war für alle ein wunderschönes Gefühl!Die letzten Minuten vergingen wie in Zeitlupe... Es wurde nur noch verteidigt,gekämpft und gerannt bis zum "umfallen"!
Es war eine Erlösung als Markus Bock abpfiff, alle lagen sich in den Armen...Ein letztendlich verdienter und erkämpfter Sieg über die TUS Weinböhla.Ein kleiner Tipp an Weinböhla- nach einer Niederlage sollte man sportlich fair zur Mittellinie gehen und sich die Hand geben.Dies geschah leider nicht und zeigt das man auch verlieren können muß.....

Stefan Wachs

Aufstellung/Startelf: Mike Röder, Aaron Wachs, Konrad Karalus, Cedric Weigelt, Tom Voigtländer, Dominik Mahler, Martin Beyer und Simon Höber
Bank: Eddie Brunner,Leonie Riediger,Hannes Ehrlich und Luca Schröter
Trainer: Stefan Wachs,Peter Virchow

Zurück