Fußball - D-Jugend - Siegesserie hält weiter an

SV Lok Nossen – TSV Garsebach 5:2 (4:2)

Nossen, 27.09.2015 - Anstoß 09:00 Uhr

Langsam wird es mir und meiner Mannschaft unheimlich, mit welchem Selbstbewusstsein wir in den 4.Spieltag gegangen sind. Wir haben von Anfang an den Gegner unter Druck gesetzt. Spielerisch wie auch kämpferisch haben wir den vermeintlich favorisierten Gegner gleich gezeigt, dass heute hier für Sie nichts zu holen ist. Mit einem toll heraus gespielten 1:0 durch unseren Kapitän Dominik Mahler, im Doppelpass mit Simon Höber, begaben wir uns schon in der 6.Minute auf die „Siegerstrasse“. Schnell folgte das 2:0 wieder durch Dominik, der heute einen ausgesprochenen guten Tag hatte. Durch die tief stehende Sonne, gelang Garsebach der glückliche Anschlusstreffer. Mike konnte den Ball nicht richtig sehen und dieser trudelte durch die Beine ins Tor.  Durch diesen glücklichen Umstand bekam der Gegner etwas mehr Spielanteile. Dies hatte dann wiederum zur Folge, dass ein Fernschuss von Mike nicht festgehalten werden konnte und ein Gegenspieler zum 2:2 abstaubte. Aber genau in solch einem Moment brechen wir nicht auseinander, sondern krempeln die Ärmel hoch und kämpfen weiter. Kein Spieler begann zu meckern oder ließ den Kopf hängen! Dies ist nur durch ein gewachsenes Selbstbewusstsein und durch erhöhte Konzentration meiner Spieler zu erklären. Wir kämpften spielerisch den Gegner noch vor der Halbzeitpause nieder. Simon Höber hat durch spezielles Training schnell gelernt, den Torhüter „auszugucken“ um dann cool einzuschieben! Das 3:2 gab uns nun die Sicherheit den Gegner in seiner Hälfte zu drücken. Mit unwahrscheinlicher Laufarbeit aller Spieler erhöhten wir noch vor der Halbzeitpause auf 4:2 durch ein weiteres Tor von Simon.

Nach der Pause begannen wir konzentriert mit unserem Siegeswillen schon in der gegnerischen Hälfte. Einige Chancen konnten wir leider nicht bis zum erforderlichen Torschuss zu Ende führen. Es war nun ein kampfbetontes Spiel geworden. Der Gegner stemmte sich mit allem gegen die drohende Niederlage. Ein körperlich großes Kind von 1,80m Größe, wurde nun vom Gegner eingewechselt, um mit der Brechstange die Wende einzuläuten. Aaron Wachs bekam schon vor Spielbeginn den Auftrag, diesen Gegner sportlich fair zu neutralisieren. Dies machte Aaron beispielhaft mit aggressiven Zweikampf und unermüdlichen Siegeswillen! Durch ein hochverdientes Abstaubertor durch Luca Schröter, kamen wir zum 5:2 Endstand. Beide Einwechselspieler bekamen Ihre Spielzeit und konnten weiter wichtige Erfahrungen im Punktspielbetrieb sammeln. Durch diese mannschaftlich geschlossene Leistung, wird es in Zukunft jeder Gegner schwer haben uns zu schlagen. Jetzt sind wir Oben und da wollen wir auch bleiben!!
Danke Jungs und Mädels für diese Wahnsinns Erfahrung die wir gemeinsam durchleben können.

Stefan Wachs


Aufstellung/Startelf: Mike Röder, Luca Schröter, Cedric Weigelt, Hannes Ehrlich, Aaron Wachs, Dominik Mahler, Martin Beyer und Simon Höber
Bank: Leonie Riediger, Eddie Brunner
Trainer: in Vertretung Stefan Wachs und Peter Virchow

Zurück