Fußball - D-Jugend - Kampf um den Anschluss an die Spitze

SV Lok Nossen - SpG 1.FC Coswig 2./GW Coswig 2:2 (0:1)

Nossen, 13.12.2015 - Anstoß 11:00 Uhr

Zum 12. Spieltag und zum letzten Punktspiel in diesem Jahr 2015, empfingen wir den zweiten der Tabelle auf unserem Muldentalsportplatz. Bei trockenem Wetter, aber bei schwierigen Bodenverhältnissen begannen wir das Spiel mit dem Ziel den zweiten zu ärgern. Der Gegner begann druckvoll und erzielte bereits in der 6.Minute durch mehrere individuelle Fehler meiner Mannschaft die Führung. Danach entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel beider Mannschaften.Ein technisches Spiel konnte Coswig nicht aufziehen, da der nasse Untergrund dafür keine Möglichkeiten anbot. Dies war für meine Mannschaft ein Vorteil und wir konnten mit unserem körperlichen Spiel dagegen halten.Nach und nach fanden wir in das Spiel und konnten eigene Torchancen erarbeiten. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem beide Mannschaften nur über den Kampf und dem festen Willen zu Chancen kam. Einige kleine "fiesen" Fouls wurden bereits vor der Pause an meine Mannschaft verteilt.

Nach der Pause wurde das Spiel teilweise sehr hitzig geführt. Darunter litt die Konzentration meiner Spieler und ein Kopfball von Coswig führte schnell zum 0:2. Einige Aussagen vom gegnerischen Trainer und den teilweise niveaulosen Aussagen coswiger Eltern zu meiner Mannschaft, sorgte für "positive Energie" meiner Spieler. Ein schönes Solo von Luca Schröter, der drei gegnerische Spieler auf der linken Seite stehen ließ, führte durch einen Flachschuss ins untere linke Eck zum Anschlußtreffer. Nun schwächelte Coswig und kam kaum aus der eigenen Hälfte raus. Die Unruhe von außen wurde noch größer und es entstand eine häßliche Atmosphäre. Dieses unsportliche Verhalten von den Coswigern - die uns massiv provozierten - schaukelte sich hoch. Meine Mannschaft konnte dies aber zum Ausgleich nutzen. Dominik Mahler setzte sich schön durch und netzte zum 2:2 ein. Es wurde jetzt bis zum Abpfiff das hochverdiente Unentschieden verteidigt. Die Gäste konnten und wollten sich einen Punktverlust nicht vorstellen. Jedoch hielt das Unentschieden bis zur letzten Sekunde und wir lagen uns alle in den Armen. Beim verabschieden beider Mannschaften im Mittelkreis, kam es dann zu einer unsportlichen Tätlichkeit eines Coswiger Spielers gegenüber Martin Beyer. Er trat Martin mit beiden Beinen auf die Füße und erhielt sofort die rote Karte. Der Schiedsrichter trennte die beiden Akteure und wurde vom Coswiger Spieler tätlich angegriffen! Nun brach leider das Chaos aus...... Diese unschönen Szenen möchte ich nicht weiter kommentieren. Alle Beteiligten sollten sich hinterfragen, ob eine solche Situation nicht zu verhindern gewesen sein sollte!? Es geht hier um Breitensport der Kinder und nicht um Befindlichkeiten einiger Erwachsene!!!! Nun sollte das Adrenalin aller Akteure runter gefahren sein und alle über Ihr Verhalten nachdenken!

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2016 wünschen wir Trainer und die D-Jugend vom SV Lok Nossen.

Aufstellung/Startelf: Mike Röder, Aaron Wachs, Cedric Weigelt, Luca Schröter,Tom Voigtländer, Dominik Mahler, Martin Beyer und Simon Höber
Bank: Leonie Riediger, Eddie Brunner, Konrad Karalus und Hannes Ehrlich
Trainer: Stefan Wachs und Peter Virchow

Zurück