Fußball - D-Jugend - Erste Niederlage der Saison

SpG 1.FC Coswig 2./GW Coswig - SV Lok Nossen 4:1 (1:1)

Coswig, 04.10.2015 - Anstoss 09:30 Uhr

Wir sind heute zum Auswärtsspiel beim zweiten der Tabelle angereist und haben leider unsere saubere Weste etwas beschmutzt. Gleich zu Beginn in der 2. Minute, kassierten wir den ersten Gegentreffer in dieser Partie. Wir waren geistig wie auch körperlich nicht von Anfang an dabei. Der Gegner überrollte uns mit sehr gutem Passpiel. Danach waren wir bemüht mit dem schnellen Spiel vom Gegner mithalten zu können. Diese waren uns in den ersten 20 Minuten in allen Belangen überlegen. Auch mit Hilfe ihres „Heimschiedsrichter“ konnten sie den Druck auf unser Tor aufrechterhalten. Mit einem schnellen Konter haben wir glücklich vor der Halbzeitpause durch Dominik Mahler ausgeglichen. In der zweiten Hälfte haben wir uns endlich mehr Torchancen erarbeitet und scheiterten an ihrem Torwart oder an unserem eigenen Unvermögen. Teilweise war auch Pech dabei bei einem Pfostenschuss. In der 20 Minute kamen die Gastgeber mit einem Sonntagsschuss zum verdienten 2:1. Meine Mannschaft gab aber nicht auf und kämpfte weiter bis zur totalen Erschöpfung. Der Gegner konnte bei einer Mannschaftsstärke von 14 Spielern durchwechseln, ohne einen sichtbaren Qualitätsverlust. Hier zeigt sich, dass ein breiter Kader zum Vorteil ist und in diesen Momenten leider den Unterschied ausmachen kann. Hannes Ehrlich musste ich dann auswechseln, da der Schiedsrichter ihn auf dem Zettel für eine Verwarnung hatte. Ein verletzter Martin Beyer,  brachte uns endgültig auf die „Verliererstrasse“. Wir kassierten durch dieses wilde wechseln das 3:1. Nun stürmten wir mit allen was uns zur Verfügung stand, mehrere Chancen brachten leider keinen Torerfolg. Martin wollte unbedingt wieder ins Spiel, er kämpfte trotz bestehenden Schmerzen – vorbildlich!! Das zeichnet uns in dieser Saison aus – wir kämpfen und geben nicht auf!! Das 4:1 war dann nicht mehr entscheidend, da auch viele Entscheidungen vom Schiedsrichter nicht nachvollziehbar waren! Alle meiner 10 Kinder haben ihr bestes gegeben und nur das ist wichtig. Wir hatten heute nicht das nötige Können und Glück, um diesen Gegner zu bezwingen. Am Dienstag den 6.10.2015 geht es schon weiter im Spiel gegen Deutschenbora. Dort beginnt alles wieder bei „0“.

Stefan Wachs

Aufstellung/Startelf: Mike Röder, Luca Schröter, Aaron Wachs, Cedric Weigelt, Hannes Ehrlich, Dominik Mahler, Martin Beyer und Simon Höber
Bank: Eddie Brunner und Leonie Riediger
Trainer: Stefan Wachs und Peter Virchow

Zurück