Chancen zum Sieg waren da

SV Lok Nossen 1. – Weistropper SV 1. 1:1 (1:1)

Nossen, 27.11.11 - Anstoß 13:30 Uhr

Nach dem verdienten Auswärtserfolg in Kalkreuth wollte die Mannschaft heute gegen den Aufsteiger aus Weistropp, die sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle befinden, nachlegen.Doch erst sorgten die Gäste in den ersten Minuten für Gefahr im Nossner Strafraum (9./13.).Als die Nossner ihre Vorsicht etwas abgelegt hatten, gab es gute Möglichkeiten vor dem Weistropper Kasten. Brucke und Großjohann hatten jedoch keinen Erfolg (15./25.). Die Chancen häuften sich jetzt auf Seiten der Gastgeber. Doch dann schlugen die Gäste zu und erzielten die Führung (40.). Alle hatten bereits mit dem Pausenpfiff gerechnet, da glich Stephan Großjohann aus.

Nach der Pause blieben die Gastgeber feldüberlegen. Eine Vielzahl von Chancen, die man sich erspielte wurden nicht genutzt. Dabei hatte Stephan Großjohann, die vielleicht größte Möglichkeit für den Führungstreffer. Nachdem Thomas Richter im Strafraum gefoult wurde, vergab er vom Elfmeterpunkt (60.). Auch zwei sehenswerte Freistöße von Sebastian Drosdzol hielt der Schlussmann der Gäste glänzend (65./68.). Thomas Richter traf gegen Ende des Spiels nochmal den Außenpfosten. Auch wenn die Muldenstädter alles auf eine Karte setzten, blieb es bis zum Schlusspfiff beim Unentschieden, was von Seiten der Gastgeber sicherlich nicht angestrebt wurde (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Beyer, Scholz, Richter, Baum, Drosdzol, Henke, Brucke, König (46. Lantzsch), Goldschmidt, Großjohann, Grundmann

Zurück