Auswärtsschlappe für Lok Nossen

Berbisdorfer SV 1. - SV Lok Nossen 3:0 (2:0)

Berbisdorf, 13.09.2015 - Anstoß 15:00 Uhr

Nossen kehrte wieder ohne Auswärtspunkte zurück. Am Ende geht der Sieg für den Berbisdorfer SV in Ordnung. Die Gäste mussten schon früh einen Rückstand hinterher laufen. Berbisdorf ging schon in der 5. Minute mit 1.0 in Führung. Und nur kurze Zeit später lag sogar der zweite Treffer in der Luft, Maximilian Mewes war auf dem Posten. Nossen erzielte danach einmal Torgefahr durch einen Standard. Falk Lantzsch köpfte den langen Ball von Denny Beyer dem Torhüter direkt in die Arme. Danach waren die Gastgeber wieder am Drücker. Ihre Zielstrebigkeit wurde in der 26.Minute dann auch belohnt. Wieder konnte man die Hereingabe nicht verhindern und die Gastgeber erhöhten auf 2:0. Nossen fand hingegen keine Mittel um vor das gegnerische Tor zu gelangen.

Nach der Pause musste der Nossner Schlussmann erneut eingreifen, bei der Möglichkeit der Gastgeber (62.). Zwei Minuten später scheiterte Falk Lantzsch am Torhüter. Berbisdorf machte mit dem 3:0 dann alles klar. Selbst der Ehrentreffer durch Stephan Großjohann blieb den Nossnern am heutigen Spieltag verwehrt. Am nächsten Sonntag erwarten die Nossner die Mannschaft von Röderau-Bobersen. Da muss die Lok - Elf unbedingt zulegen. Im Augenblick fehlt der Biss. (Rad.).

Aufstellung: Mewes, Beyer, Weinert, Scholz, Görnitz, Flachenecker S. ,Goldschmidt, Lantzsch (66. Grundmann), Baum (70. Jakob), Brucke, Großjohann, Schirrmeister

Zurück