Allein das Ergebnis stimmt

SV Lok Nossen - TSV Merschwitz 5:1 (3:1)

Nossen, 26.04.15. - Anstoß 15.00 Uhr

Seine Favoritenstellung zu rechtfertigen, konnten die Gastgeber erneut nicht unter Beweis stellen. Nossen gelang in der 6. Minute zwar ein guter Einstieg in die Partie mit dem Führungstreffer durch Stefan Weinert, was aber danach folgte war nicht vielversprechend. Nossen wirkte im Spielaufbau wie gehemmt. Spielanteile lagen zwar auf Seiten der Gastgeber, die sich im Spiel nach vorn bemühten, aber Torgefahr bestand nicht. Vereinzelte Aktionen wie von Rene Scholz (19.) und Stephan Großjohann (28.) waren zu sehen. Es folgte die 33. Minute, als Merschwitz durch inkonsequentes Verhalten den Ausgleich markierte. Nossen ging aber Minuten später erneut in Führung. Schon die Ausführung war sehenswert. Ein direkt geschossener Eckball von Stephan Großjohann landete unhaltbar im langen Eck zum 2:1. Noch vor der Pause erhöhte Rene Scholz mit einem Flachschuss auf 3:1.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste zu ihren beiden Möglichkeiten im zweiten Abschnitt. Auch Nossen lässt gute Gelegenheiten durch Robin Brucke (65.) und Stephan Großjohann (70.) liegen. Letzterer konnte aber in der 77. Minute im Alleingang das 4:1 erzielen. Das mit mehr Einsatz und Wille man zum Torerfolg kommen konnte, zeigte sich beim 5:1. Mit einer Kombination über Marcel Flachenecker und Stephan Großjohann war Stefan Weinert diesmal erfolgreich (80.). Drei Punkte, keine spielerische Glanzleistung, aber eben drei Punkte. Das zählt. Ob dies für die kommenden Gegner ausreicht, wird sich zeigen. Die Mannschaft kann auf jeden Fall besser spielen (Rad.).

Aufstellung: Schirrmeister, Scholz, Goldschmidt, Flachenecker S., Flachenecker M., Grundmann (63. Baum), Großjohann, Schneider J., Beyer, Brucke, Weinert, Patzig

Zurück