Lok Nossen wird seiner Favoritenrolle gerecht

SpG SSV 2000 Meißen/Fortschritt Meißen West - SpG Lok Nossen/SV 1892 Marbach 0:7 (0:3)

Zu Gast beim Tabellenletzten, der SpG SSV 2000 Meißen/Fortschritt Meißen West, konnten sich unsere C-Jugendlichen von Beginn an ein Übergewicht erarbeiten. Auf dem Kunstrasen am Juteplan in Meißen hatten wir aber zunächst auch einige Probleme und mussten uns auf den Untergrund einstellen. Nach anfänglichem Abtasten konnte sich Lukas Starke, nach einem schönen Pass in die Tiefe, gegen 2 Gegenspieler durchsetzen. Der Torwart fälschte den Ball noch ab, konnte aber den Schuss nicht entscheidend abwehren. Mit dem Tor im Rücken haben wir dann bis zur 30. Minute das Engagement etwas vermissen lassen. Das Spiel trottete bis kurz vor der Pause vor sich hin. Nach zwei Pfostentreffern konnte dann Kai Mey, nach einer schöner Hereingabe über die rechte Seite, das 2:0 markieren. Unmittelbar mit dem Halbzeitpfiff konnte Theo Lantzsch auf 3:0 erhöhen, als er eine Unordnung im Strafraum ausnutzte.

Nach der Halbzeit blieben unsere Jungs am Ball und Vincent Preuß hat nach einer schönen Flanke aus dem Halbfeld das 4:0 geschossen.
Durch den Einsatz aller Spieler und vielen Wechsel mussten sich unsere Spieler oft neuen Spielsituationen stellen. Es dauerte dann bis zur 50. Minute, als nach einer Ecke der Ball glücklich an den Pfosten und dann vom Gegner ins Tor sprang.
Nach einer schönen Einzelleistung scheiterte Markus Bock fünf Minuten vor Schluss am Torwart, den Abpraller konnte jedoch Felix Höber verwandeln.

Nachdem Markus zuvor noch gescheitert war, konnte er mit dem Schlusspfiff, durch einem beherzten Einsatz, den Endstand von 7:0 markieren.

Es spielten: Florian Schelauske, Johannes Wiesner, Tom Eichhorn, Fabian Goltzsch, Markus Bock, Lukas Starke, Theo Lantzsch, Axel Böhme, Kai Mey, Felix Höber, Max Ehrlich, Eric Stelzner, Vincent Preuß

Zurück