SpG Nossen/Marbach siegt im letzten Ligaspiel

SpG Barnitz/Deutschenbora - SpG Lok Nossen/SV 1892 Marbach 0:3 (1:6)

Am Samstag, den 31.05.2014, sind wir zu unserem letzten Auswärtsspiel nach Barnitz gefahren. Wir haben uns zu Beginn auf sehr hohem Rasen schwer getan, tauchten dann aber nach 14 Minuten zum ersten Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Eine schöne Flanke konnte Theo Lantzsch zum 1:0 vollenden. Wiederum Theo startete in der 23 Minute einen schönen Alleingang durch den gegnerischen Strafraum und konnte kurz vor dem Torwart noch auf den mitgelaufenen Lukas Starke ablegen, der zum 2:0 einschob. Trotz des bis dahin eindeutigen Ergebnisses stand die Abwehr der SpG Barnitz/Deutschenbora nicht schlecht. Gerade über Außen sind uns weniger gute Gelegenheiten gelungen. Erneut bewies Theo seine technischen Fertigkeiten und tanzte die Abwehr aus. Mit Übersicht spielte er den Ball im Strafraum ab und Felix Höber brauchte nur noch den Fuß hin zu halten, 3:0.
Einige Situationen schien der Schiedsrichter etwas ungleich zu bewerten, wodurch dann Theo Lantzsch eine völlig überzogene gelbe Karte bekam. Wir ließen uns davon in der zweiten Hälfte aber nicht weiter beirren und haben weiter Druck auf den Gegner ausgeübt. Zwei ganz klare Elfmeter verweigerte uns der Schiedsrichter in den Folgeminuten. Axel Böhme dribbelte sich dann durch die Mitte und legte auf die rechte Strafraumecke ab. Ein schöner Schuss landete am Pfosten, konnte aber vom aufmerksamen Vincent Preuß im Tor versenkt werden. In der 58. Minute versenkte dann Tom Eichhorn mit einem schönen straffen Schuss den Ball im Tor. Der Keeper hatte keine Chance.
Den Schlusspunkt setzte Axel Böhme, nach einer kurz ausgeführte Ecke von Theo Lantzsch. Der Stramme Schuss aus gut 20 Metern landete im kurzen Eck. Der Torwart sah den Ball spät und konnte nicht mehr eingreifen.

Zum Ende des Spiels ließen dann die Kräfte merklich nach. Ein Freistoß kurz hinter der Mitte bescherte uns dann noch den Gegentreffer, als keiner in der Abwehr den Ball richtig klären konnte.
Insgesamt haben wir dem Gegner aber keine wirkliche Chance gelassen und das Spiel eindeutig für uns entschieden. 

Nossen/Marbach spielte mit:, Florian Schelauske, Johannes Wiesner, Tom Eichhorn, Fabian Goltzsch, Markus Bock, Axel Böhme, Theo Lantzsch, Kai Mey, Vincent Preuß, Felix Höber, Lukas Starke

Zurück