Dart - Knappe Auswärtsniederlage beim 1. DC Dresden

1. DC Dresden – SV Lok Nossen 11:9 (39:41)

Am 25.10.2020, dem Spieltag 14 der Rückrunde, waren die Nossener Dartspieler beim 1. DC Dresden im „Vereinsheim zum Entenfüttern“ zu Gast.
Nachdem bereits das Hinspiel am Spieltag 5 in heimischer Atmosphäre in Bestbesetzung knapp verloren ging (8:12), rechnete man sich wenig Chancen auf einen Erfolg aus.
Für die Nossener gingen André Henke, Lukas Krawietz, Peter Zursiedel und Lutz Raewel an den Start.

Die Nossener starteten unerwartet mit 2 Siegen in den ersten beiden Doppeln. Zur Halbzeit lag man sogar mit 4:6 in Führung. Im Spielblock 5 wurden jedoch alle 4 Einzel an den Gastgeber abgegeben und man lag erstmals im Matchverlauf mit 9:7 im Hintertreffen. Den letzten Spielblock konnten die Nossener nur noch ausgeglichen gestalten (2:2), so dass am Ende eine knappe Niederlage in Höhe von 11:9 (39:41) zu Buche stand.

Trotz Niederlage haben sich die Nossener gut verkauft und mit etwas mehr Wurfglück wäre durchaus ein Auswärtssieg möglich gewesen.

Die Set-Gewinne für die Nossener holten im Doppel André/Lutz (2 x), im Doppel Peter/Lukas (1 x) und in den Einzelspielen Lukas, Peter und Lutz (je 2 x). (Ra)

Bestleistungen auf Seiten der Nossener:
Peter Zursiedel (17er und 18er short leg)

Bestleistungen auf Seiten des Gastgebers:
Marc Rothmann (126er high finish)
Lars Eiselt (116er high finish)
Tom Tuchscherer (100er high finish)

Zurück