Dart - Freundschaftsspiel beim DC Wild East in Dresden

Am gestrigen Sonntag fuhren 6 Vertreter der Abteilung nach Dresden zum DC Wild East. Ihre Spielstätte findet man auf der Kesselsdorfer Straße 2 in der Sportsbar Sombrero. In gemütlicher und freundschaftlicher Atmosphäre trat man das Rückspiel mit Wettkampfcharakter an. Der DC Wild East, der vergangene Saison Meister der Regionalliga Dresden wurde, war klar der Favorit. Auch das eindeutige Hinspiel in Nossen (0:20 Sets / 4:60 Legs) zeigt die Klasse der Gastgeber. Auch diese Saison befinden sie sich auf Platz 1 und streben die Titelverteidigung an.

Im Vergleich zum Hinspiel war eine Leistungssteigerung bei den Nossner zu erkennen. Drei Spiele konnten gewonnen werden. Julian Bock, Peter Zursiedel und Stefan Weinert konnten jeweils ein Einzel mit 3:0 gewinnen. Drei mal konnte das Spiel bis in das Entscheidungsleg gezogen werden und es entstanden dadurch spannende Begegnungen. Einmal im Doppel durch Bock/Weinert und 2x durch Stefan Weinert in seinen Einzelpartien. Leider ließ man Möglichkeiten aus, das Spiel zu gewinnen und die Dresdner machten den Sack zu. Die restlichen Partien gingen klar an die Gastgeber und die Nossner zahlten Lehrgeld. Gegen Ende merkte man auch den Spielern Unkonzentriertheiten an. Der Spieltag dauerte 4,5 Stunden. Eine Distanz, die derzeit noch ungewohnt ist.

Der Spieltag endete 17:3 nach Sätzen, 51:17 nach Leg’s für die Elbestädter. Nossen spielte mit Alexander Staer, Andre Henke, Julian Bock und Stefan Weinert. In der Hälfte wurde gewechselt und es kamen Pascal & Peter Zursiedel ins Spiel. Ziel war es, Erfahrungen zu sammeln, den Spieltagablauf genauer und neue Leute kennenen zu lernen, sowie Spaß zu haben. Alle Ziele wurden erreicht und wir freuen uns auf die kommenden Begegnungen.

Text: St. Weinert

Zurück