Dart - Das ging gerade nochmal gut ...

So könnte man das Ligaspiel des 5. Spieltages der Rückrunde im Muldental beschreiben. Am 31.08. war der DC Twenty Sixers Rüsseina zu Gast bei uns. Für den SV Lok Nossen standen Peter Zursiedel, Markus Hettmann, Torsten Schlechte, Thomas Hodinka und Jens Strigl am Oche.

Nossen fing furios an. Die ersten beiden Doppel und die ersten beiden Einzel gingen klar an die Gastgeber. Wer nun gedacht hat, dass es jetzt so weiter geht, der lag leider falsch. Nun drehte sich ein wenig das Blatt. Es wurden einige Sets knapp mit 2:3 verloren.

Schlussendlich konnte jede Mannschaft eine Halbzeit mit 6:4 gewinnen.

So musste durch das Entscheidungsleg (1001) der Gewinner von diesem spannenden Spiel ermittelt werden, welches zu Gunsten des SV Lok Nossen ausfiel.

Zu erwähnen ist noch die einzige Bestleistung an diesem Tag von Thomas Hodinka mit einem High Finish von 102. (JS)

Zurück