Dart - 6. Spieltag

Die „Stildarter“ aus Dresden waren am 6. Spieltag zu Gast beim SV Lok Nossen.

Pünktlich flogen die ersten Pfeile in Richtung Board. Für Nossen traten in den ersten beiden Doppel Peter Zursiedel und Thomas Hodinka sowie André Henke und Sebastian Schau an. Jede Mannschaft konnte ein Doppel für sich verbuchen. Nun begannen die Einzelspiele. Hier wurde den Nossenern gezeigt, was passiert, wenn man seine Chance zum Checken nicht nutzt. Viele Legs wurden knapp verloren, weil die Dresdner Spieler dies knallhart bestraften. Somit stand es zur Halbzeit Set 2:8; Legs 10:26.

Auf der Seite der Nossner wurde gewechselt. Lutz Rädisch und Jens Strigl kamen für André Henke und Sebastian Schau in’s Match. Leider blieb weiterhin das Checken im 2. Teil des Spieles das Problem der Nossener. Somit gewann Stildart Dresden souverän mit Set 16:4; Leg 54:21. Bestleistung auf Seiten der Nossener erzielte Peter Zursiedel mit einer 180.

Text: Jens Strigl

Zurück