Dart - 1. Spieltag gegen Stildart Dresden e.V.

Der nächste Schritt ist getan. Bisher fand für die Dart-Spieler des SV Lok Nossen „nur“ das allwöchentliche Training und zwei interne Turniere statt. Der Leistungsvergleich zu anderen Vereinen und Spielern war somit noch nicht möglich. Anhand der Trainingsleistungen ist aber eine deutliche Leistungssteigerung aller Spieler zu erkennen – die Averages (Punktedurchschnitt mit 3 Darts) sind gestiegen, immer mehr 180er werden geworfen und auch High-Finishs (Check-Out ab 100) und Short-Legs (bestimmte Anzahl der geworfenen Pfeile bis zum Check-Out) konnten verbucht werden.

Aufgrund dieser guten Entwicklung der Abteilung, sowohl vom Leistungsniveau her, als auch personell, knüpfte man erste Kontakte zum Regionaldartverband Dresden (RDVD). Ein aktiver Spielbetrieb für eine Abteilung, welche gerademal ein viertel Jahr besteht, kam noch nicht in Frage. Es konnte aber eine alternative Lösung gefunden werden, um sich perspektivisch auf einen aktiven Ligabetrieb vorzubereiten. Wir stellten bei den Verantwortlichen des RDVD die Anfrage, ob man außer der Wertung am Ligabetrieb teilhaben kann. Dieser Vorschlag stieß auf vollen Zuspruch durch die Mannschaften des RDVD und so bestritt man am Sonntag, den 11.02.2018 im Rahmen eines Freundschaftsspieles den ersten Spieltag gegen den Stildart Dresden e.V. (SDD).

Es ging also mit dem Vereinsbus und 6 Spielern nach Dresden. Dort angekommen machte man sich erstmal mit der Anlage vertraut. Vor allem an die Lichtverhältnisse musste man sich erstmal gewöhnen. Als nächstes wurde die Mannschaft aufgestellt – 4 feste Spieler + 2 Ersatzspieler. Für Nossen begann Björn Bunke, André Henke, Nancy Kaufmann und Peter Zursiedel. Ersatzspieler waren Alexander Staer und unser jüngster Pascal Zursiedel.

Ein Spieltag besteht aus insgesamt 6 Spielblöcken Best of 5 – 501 Double-Out. Der erste Block wird im Doppel-Modus gespielt. Die Doppel-Paare für Nossen waren Björn Bunke und André Henke sowie Nancy Kaufmann und Peter Zursiedel. Beide Sets gingen ohne Leg-Verlust an die Dresdner. Danach folgten 2 Einzelblöcke mit jeweils 4 Partien. Von den 8 Sets konnte Nossen durch die Siege von Björn Bunke und Peter Zursiedel 2 Sets für sich entscheiden. Danach war „Halbzeit“. In der zweiten Hälfte des Spieltages kamen nun Pascal Zursiedel für Peter Zursiedel und Alexander Staer für Nancy Kaufmann zum Einsatz. Beide bildeten auch das Doppel-Paar für den folgenden 4. Spielblock, welcher wieder im Doppel-Modus gespielt wurde. Auch diesmal gingen beide Sets nach Dresden, allerdings konnten Björn und Andre ein Leg für sich entscheiden und die Dresdner staunten nicht schlecht über die sehr gute Leistung von Pascal. Er war mit seinen gerademal 10 Jahren der mit Abstand jüngste Spieler und brachte so manchen gestandenen Spieler von SDD ins Schwitzen. Die letzten Einzelspiele gingen alle zu Gunsten der Dresdner aus. Das letzte Spiel verlor Björn nur knapp mit 3:2.
Endstand des 1. Spieltages: 18:2 für SDD.

Trotz der deutlichen Niederlage nehmen wir sehr viel Positives mit nach Nossen und möchten uns im Namen der gesamten Abteilung bei den Spielern vom SDD für den angenehmen Spieltag bedanken!

Zurück