Basketball - Aufgeregt in die Saison

Ebenso wie die Senioren starteten auch die Jüngsten mit einem Heimturnier in die U 10 Mix Saison.

Am 07.11.2015 - 9.00 Uhr kam es zum ersten Sprungball zwischen der Heimmannschaft und dem Team aus Ottendorf - Okrilla. Auch in dieser Spielzeit wird noch auf einem verkleinerten Spielfeld gespielt und die Körbe sind etwas tiefer angebracht. Schon mit den ersten Spielzügen waren gute Fortschritte bei den Nossener Spielern erkennbar. Im Gegensatz zu den letzten Spielen verwandelten die Korbballer ihre Chancen. Mit jedem erfolgreichen Korbwurf wuchs auch das Selbstvertrauen und schnell konnten man sich zur Halbzeit eine 23 Punkte Führung erspielen. Manche Enttäuschung zeichnete sich beim Auswechseln auf den Gesichtern unserer Kleinen ab. Doch durch festgelegte Spielzeitreglungen ergeben sich gerechtere Einsatzzeiten für alle Spieler. Die Ottendorfer konnten aufgrund ihrer jungen Mannschaft und einer starken Nossener Verteidigung wenige Punkte feiern. Immer wieder überrannten die Nossener ihre Gegner und schlossen ihre Angriffe erfolgreich ab.

Somit kam es zu einem ungefährdeten Sieg im ersten Spiel mit dem Endstand von 61 : 20 Punkten.

SV Lok Nossen - Dresden Titans 1 - hieß die zweite Begegnung des Tages. Schon im Spiel gegen Ottendorf - Okrilla war erkennbar, dass dieser Gegner deutlich stärker einzuschätzen war. Mit etwas Glück konnte man sich aber dennoch Siegchancen ausrechnen. Das erste Spielviertel gab dieser Einschätzung vollkommen recht, denn keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen. Auch zweiten Viertel hielten die Nossener gut dagegen. Hin und wieder gaben körperliche Unterschiede den Ausschlag, so dass es den Dresdnern zur Halbzeit gelang, sich einen kleinen Vorsprung von 10 Punkten zu erspielen. In einer mit zahlreichen Eltern gefüllten Sporthalle wurde es merklich laut. Um jeden Ball wurde gekämpft. In der zweiten Spielhälfte schwanden jedoch die Kräfte und die Landeshauptstädter spielten einen Vorsprung heraus. Der guten Stimmung sollte das jedoch keinen Abbruch tun. Unermüdlich versuchten die kleinen Nossener ihr Bestes. Letztlich verlor man trotz einer starken Mannschaftsleistung mit 32 : 53 Punkten gegen die derzeit beste Mannschaft in dieser Liga.

Danken möchten wir noch den zahlreichen Zuschauern für die tolle Stimmung und Unterstützung.

Unser Dank gilt zudem der Spedition Gebr. Kühn GmbH und der Firma Flexomat die unsere Abteilung Basketball mit neuen Aufwärmtrikots ausstatteten.

Zurück